Erfahrungen - Feedback

Was andere über mich und meine Leistungen sagen

Feedback & Erfahrungen

Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen über mich und zwar solche, welche meine Kunden über mich verfasst haben.

Wenn auch Sie mir solche Erfahrungen mitteilen möchten, senden Sie diese doch einfach über das Feedback-Formular oder per E-Mail an mich. So oder so: Ich freue mich, von Ihnen zu lesen wie auch dies später auf dieser Seite veröffentlichen zu dürfen.

Mein Wunsch:

Es heißt, man braucht nur eine Minute, um eine besondere Person zu bemerken, eine Stunde um sie einzuschätzen und einen Tag, um sie gern oder lieb zu haben – aber ein ganzes Leben diese zu vergessen! Warum sich also nicht eine Minute Zeit nehmen und an jene Menschen denken, die man nicht vergessen möchte?

Eigenes Feedback verfassen

Erfahrungen mit mir

Guten Abend Frau Stengert,

Ich möchte Ihnen von Herzen danken und mein Feedback zu der Zeit teilen, in der Sie mich betreut haben. Ihre Unterstützung war für mich von grossem Wert und hat mein Leben auf eine sehr positive Weise beeinflusst.

Dank Ihrer ehrliche und kompetenten Betreuung konnte ich enorm viel dazu lernen. Dadurch konnte ich mich persönlich weiterentwickeln . Durch Ihre motivierende Art und Ihr stets offenes Ohr konnte ich meine eigene Energie und Motivation stärken und sie halfen mir diese in die richtigen Bahnen zu lenken.

Ich schätze Ihre Geduld , ihr Engagement und ihren Weitblick sehr. Nochmals vielen Dank für alles.

Mit den besten Grüßen
Christina aus Dortmund
L'incontro con Sylvia Stengart ha significato tanto per me, dando una svolta decisa nella mia vita. Le sue influenze positive hanno rigenerato la mia anima e soprattutto il mio corpo.

Ho iniziato, da allora, un percorso diverso. Fatto di positività e una convinzione che mai avevo avuto prima. La svolta che mi ha dato ha fatto sì che anche nel campo lavorativo ho acquisito una convinzione e una determinazione senza pari, in grado di darmi non una, ma due marce in più.

Se consiglierei a qualcuno di contattarla? Beh, senza ombra di dubbio. Ti ricostruisce dall'interno per farti essere forte e sicuro dall'esterno. Una forza spirituale indescrivibile e grandiosa. Vale decisamente la pena, dunque.
Sabatto aus Metzingen
Liebe Frau Stengert,

ich nehme den Anlass unseres 10 jährigen Jubiläums um mich zu bedanken. Mir ist aufgefallen das ich mich noch niemals zu ihrer Arbeit öffentlich geäussert habe.Deshalb denke ich ist es an der Zeit das zu tun. Sie besitzen hervorragende Fähigkeiten im Umgang mit Ihren Mitmenschen, dass weiß ich nicht nur aus eigener Erfahrung, sondern bestätigen das auch diejenigen, die ich über die letzten jahre empfohlen habe.Ausnahmslos allen haben sie auf ihren Lebens-Weg begleitet. Sie unterstützt ihren Weg zu finden, glücklicher, gesünder zusein und in Wohlstand zu leben. Es ist normal das einem im Leben auch mal die Richtung fehlt, das Leben ist Rhytmus und wenn sie aus dem Rhytmus gekommen sind oder gerade nicht wissen wo es für Sie im Leben lang geht, sie vielleicht sehr wütend sind weil das Leben so ungerecht zu Ihnen ist, sie Angst haben, keinen Ausweg sehen aus ihrer derzeitigen Situation,dann kann ich ihnen wärmstens Frau Stengert empfehlen. Mir haben sie bei unserer ersten Begegnung gesagt ich sollte doch bitte mal meine Kopf aus der rosaroten Wolke ziehen, dieser Impuls war richtungsweisend für die letzten 10.Jahre und hat mich auf meinen lebensweg gebracht, den ich heute überwiegend mit Leichtigkeit beschreite und der klar ist mit einem leichten Hauch "ROSA" auf der Brille :-).

Vielen Dank für alles
Michael aus Frankfurt a. M.
Sayın Stengert,

Danışmanlığınız ve temizlik sıklığımı artırma konusundaki desteğiniz için içtenlikle teşekkür ederim. Uzmanlığınız ve çabanız sayesinde hayatım kalıcı olarak değişti ve güçlendi. Özellikle bağımsız çalışan biri olarak bana hedeflenmiş tavsiyeler verme ve değerli öneriler sunma konusundaki yeteneğiniz beni çok etkiledi. Yardımlarınız birçok açıdan bana çok faydalı oldu. Profesyonel desteğiniz ve hayatıma getirdiğiniz olumlu değişiklikler için çok teşekkür ederim.

Saygılarımla,
Canan aus Frankfurt a. M.
Wie schön, dass ich dich so nahe an der Schweizergrenze gefunden habe und weil du meinen Dialekt nicht nur magst sondern auch noch verstehst, schreibe ich dir mein feedback in Schwyzerdütsch!

Ueber e Bekannti, die dich sehr empfohle hätt bin i uf dich cho. Scho i de erschte 15 minütige Gratisberatig han i gmerkt, dass mini Bekannti nöd übertribe hätt. Und drum han i dich scho des Oeftere um Rat gfraget und du häsch mir jedes Mal mit dinere jahrelange Erfahrig und dinere ifühlsame Art chönne hälfe. Zur Zyt mach ich bi dir die telefonischi 21 Tag RA Methode. Me muess gar nüt sälber mache und es tuet bestimmt nöd weh im Gägeteil, es tuet scho nach churzer Zyt eifach guet. Ich cha dich nu allne wo irgend es Problem händ empfähle mit dir i Verbindig z trätte. Wänn du eim mit dym Wüsse oder dyne Fähigkeite nöd chasch hälfe, dänn seisch du das ganz ehrlich und erschparsch eim wyteri Chöschte. Ich chan dich allne wo Hilf sueched, s’Aendi vom Tunnel nüme findet, wärmschtens empfähle. Ich bi so dankbar, dass ich dich gfunde han.
Peter aus der Schweiz
Du begleitest mich nun schon seit mehr als einem Jahrzehnt sehr erfolgreich - sei es bei körperlichen Beschwerden oder bei meinen Lebensproblemen jeglicher Art bei denen du mir mit qualifiziertem Wissen und viel Empathie zur Seite stehst. Daher ist es ist wieder einmal an der Zeit dir auf diesem Wege herzlich danke zu sagen.

Die von dir entwickelte RA Methode (über telefonischen Kontakt) kann ich jedermann bestens empfehlen. Sie hat mir z.B. bei einer vorher jahrelangen Immunerkrankung mit starken Medikamenten (die dank dieser Behandlung heute auf ein Minimum reduziert werden konnten) enorm geholfen.

Dran bleiben und in grösseren Abständen diese Therapie wieder mal erneuern bringt vieles was noch in unserer Seele verborgen ist und uns nicht gut tut, wieder ins Lot. Setzt euch mit Sylvia in Verbindung – ihr werdet begeistert sein von der Wirkung. Ich kann euch dies nur wärmstens empfehlen. Und dich, liebe Sylvia bitte ich von Herzen : Bleib so wie du bist – danke.
A.M. aus der Schweiz
Liebe Sylvia,

2014 haben wir uns das erste Mal getroffen. Ich weiß bis heute noch, jedes kleine Detail von diesem Tag. In dieser Zeit ging es mir nach einem Todesfall in meiner Familie sehr schlecht und ich bat Dich um Hilfe und Trauerbegleitung in dieser schweren Zeit. Schon in den ersten 10 Minuten war mir klar, dass ich bei Dir an der richtigen Adresse war. Die liebevolle Begrüßung,Ratschläge das stundenlange Zuhören von Deiner Seite, Dein liebevolles Verständnis ,Deine positive Energieübertragung war Balsam für meine Seele !!! Du hast Dir 8 Std lang Zeit genommen um meine Ängste, Zweifel, Trauer und Tränen zu verstehen .Nach dem ich zu Hause angekommen bin, hatte ich schlagartig das Gefühl,als ob mir jemand 10 Kilo von der Schulter genommen hat.

Schnell wurde mir klar , dass ich unbedingt wieder zu Dir gehen möchte. Deine liebevolle Art mit Menschen umzugehen, Dein hoher Erfahrungswert, Deine Ratschläge, alles war einfach „goldwert“ und unbezahlbar .Ich habe mich so wohl und aufgehoben gefühlt, wie schon lange nicht mehr.

Natürlich war dies nur der Anfang von vielen unzähligen Besuchen, bei dem Du mir in vielen Bereichen geholfen hast . Angefangen beim Business, über Familien Themen, Trauerbewältigung und noch vieles , vieles mehr . Das „Loslassen“ über die Telefonate, war herrlich und hat zu einem besserem Wohlbefinden beigetragen. Alles hat sich zu einem besseren und positiven Ergebnis entwickelt in meinem Leben.

Von Herzen, liebe Sylvia möchte ich mich bei Dir für Alles bedanken. Du bist eine unglaubliche Persönlichkeit und ich danke Deinen Engeln von Herzen dafür , dass Sie mich zu Dir geführt haben. Ich weiß nicht , was ich ohne Dich in der schweren Situation/ Zeit gemacht hätte. Alles Geld der Welt, kann nicht aufwiegen, für das was Du für uns Menschen da draußen tust !! Danke - Danke - Danke von Herzen und bis ganz bald wieder …

Deine
Anette aus Metzingen
Liebe Sylvia,

auf meinem spirituellen Weg haben wir uns getroffen. Welch ein Glück. Die letzten ungeklärten Dinge konnten über die Karma-Auflösung erledigt werden. Das war und ist tip top. Ich danke Dir von Herzen. Alles Liebe und bis bald
Judith aus Zürich
Liebe Sylvi,

auch wenn ich am Anfang meine Zweifel hatte, es hat funktioniert. Diese RA-Methode hat meine Probleme im beruflichen, wie auch im privaten sehr schnell gelöst. Im Job wurde ich befördert und meine Beziehung läuft wieder. 1000 Dank, werde Dich zur jeder Zeit weiterempfehlen. Herzliche Grüße
Michael aus Waldshut-Tiengen
Liebe Frau Stengert,

ich bin sehr froh, dass ich mich für die RA-Behandlung mit Ihnen entschieden habe. Ich fühle mich sehr gut und so „frei“ und glücklich. Ich danke Ihnen für Ihre tolle Unterstützung während der Behandlung. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Es ist schön zu sehen, dass Sie eine ganz bodenständige Person sind und nicht so „über-esoterisch“ und trotzdem haben Sie die ganz große Fähigkeit Menschen sehr schnell einzufangen und ihnen zu helfen.

Ich kann Sie nur Jedem empfehlen und sollte ich wieder einmal Unterstützung brauchen, dann seien Sie gewiss, dass ich mich sehr gerne wieder an Sie wenden werde.
Benita aus Wurmlingen
Liebe Frau Stengert,

vielen Dank für Ihre Hilfe. Ohne Sie hätte ich das Firmenmobbing nicht überstanden. Jetzt hat sich alles zum Guten gewendet, die Mitarbeiterin hat das Unternehmen verlassen und ich bin glücklich in meinem Job. Ich fühlte mich bei Ihnen sehr gut aufgehoben. Jederzeit und gerne wieder. Melde mich bei Ihnen, wenn ich ein Problem habe. Danke!
Johanna aus Heilbronn
Liebe Leser, diese Frau ist eine Bereicherung im Leben!

Liebe Sylvia,

viele Jahre kennen wir uns jetzt schon. Vieles, haben wir in dieser Zeit gemacht. Von Loslassen, über Trauerbewältigung, Hausreinigung, Geschäftsreinigung und vieles, vieles mehr. Jedesmal, hast Du mir sehr geholfen und alles hat sich durch Dich und Deine harte Arbeit ins positive gewandelt. Ich danke den Engeln noch heute dafür, dass Sie mir den Weg auf Deine so liebevoll gestaltete Seite (pari) gezeigt haben. Du bist nicht nur eine wunderbare Bereicherung in jedermanns Leben, sondern auch eine treue Lebensweg-Begleiterin, die einem immer mit Rat und Tat zur Seite steht! Das ist vor allem heutzutage, keine Selbstverständlichkeit mehr. In den Jahren, die ich Dich nun kenne, bist Du mir so sehr ans Herz gewachsen und ich bin so dankbar, dass es Dich in meinem Leben gibt. Deine liebevolle, einfühlsame, bedingungslose Art, wie Du andere - Menschen an die Hand nimmst, Ihnen hilfst, Sie in allen Lebenslagen unterstützt, Sie begleitest - ist einzigartig. Ja, - einzigartig und besonders - wie Du es bist, liebe Sylvia.

Jeder, der Dich kennen lernen darf, kann sich als - besonders - schätzen. Allen Lesern, die dieses Feedback lesen, kann ich Sylvia nur wärmstens empfehlen. Zögert nicht und ruft Sie an. Übrzeugt Euch selber davon, dass es ENGEL nicht nur im Himmel gibt, sondern auch hier auf Erden!!!! Diese Frau ist der Ober-Burner.

In Liebe und herzlicher Verbundenheit
Anette aus Metzingen
Ero sempre stato scettico su questo tipo di argomento e persone, ma da quando chiamai per la prima volta la signora Stengert, la mia opinione è cambiata radicalmente. Lei mi ha coinvolto e convinto con una naturalezza disarmante. Con la sua energia positiva e salutare ha inebriato la mia vita. Ha saputo toccare con delicatezza e disinvoltura i tasti giusti per portarmi sulla strada giusta. Questa è stata la mia esperienza personale, ma anche in ambito lavorativo ho usufruito del suo prezioso aiuto. Infatti, dalla sua visita al negozio che gestisco (attraverso la pulizia dell’oscuro), le vendite e l’atmosfera sono cambiate in modo positivo e radicale, con risultati che mi hanno permesso di ricevere elogi dagli amministratori della mia azienda. Se lo consiglierei? Una telefonata non cambia la vita, ma la conoscenza della signora Stengert sì. Lei ti aiuta semplicemente a ritrovare te stesso. Buddha diceva “noi siamo forgiati dai nostri pensieri; noi diventiamo ciò che pensiamo. Quando la mente è pura la gioia arriva come un’ombra che non ci lascia più”. Ecco, per capirci, la signora Stengert ti supporta per metterti nelle condizioni di raggiungere questo stadio della nostra vita.
Sabato aus Metzingen
Liebe Frau Stengert,

vor zwei Jahren war ich bei Ihnen in Villingen. Mein Problem: eine funktionierende Partnerschaft. Die Blockadenlösung hat mir damals sehr geholfen und es kam, wie Sie sagten. In der Zwischenzeit führe ich eine wunderbare Ehe, bin Mutter eines 4 Monate alten Sohnes. Mein Leben hat sich ins positives gewendet. Sie haben mir wirklich geholfen, vielen vielen Dank. Wir werden uns sicher nochmals sehen, bis dahin wünsche ich Ihnen alles Liebe. Bleiben Sie gesund.

Ihre
Katrin aus Leinfelden-Echterdingen
Liebe Sylvia

Dass Du mit Deiner wunderbaren RA Methode nicht nur mir, sondern schon sehr vielen Menschen helfen konntest weiss ich und kann es was mich anbetrifft auch bestätigen. Man fühlt sich nach 21 Tagen wie neu geboren. Eine Hausreinigung und eine Karma-Auflösung und noch einiges mehr hast Du für mich auch schon sehr erfolgreich gemacht. Du hast eine so liebevolle Art einen an die Hand zu nehmen und das tut echt gut. Einmal mehr, vielen herzlichen Dank. Mach weiter so.
M aus dem Süden
Liebe Sylvia,

durch Dein wunderbares Tun brachtest Du viel Harmonie und Zufriedenheit in mein Leben und das Leben vieler anderer Menschen. Bei Dir muss man nichts Schaffen, nichts Erreichen, nichts Beweisen- Du nimmst Menschen so an wie sie sind und begegnest ihnen mit aufrichtiger, bedingungsloser Liebe. Grandios! Ein wahrhaftiger Engel auf Erden! Durch Deine humorvolle und doch sehr direkte und offene Art bist Du eine ganz wundervolle Lebensbegleiterin. Du liebst die Menschen und man merkt in jeder Facette Deines Tuns, dass Du für jeden Menschen das bestmögliche wünschst und jedem hilfst der Beste zu sein, der er sein kann.

Wenn Du also dieses Feedback liest: zögere nicht einen Termin bei Sylvie zu vereinbaren, Du wirst es garantiert nicht bereuen!! Danke für Alles!
Selina aus Singen
Liebe Sylvia,

herzlichen Dank für deine Vorhersagen über meine Zukunft. Ich kann Dir jetzt schon sagen, die ersten Dinge sind eingetroffen und ich habe mich sehr gefreut. Wir hören uns in Kürze wieder bis dahin alles Liebe für Dich.
Martina aus Stuttgart
Liebe Sylvia,

schon lange nichts mehr gehoert von mir, aber ich denke oft an dich.

Moechte mich einfach mal gaaaanz herzliche bedanken fuer deine Hilfe in meiner schwierigsten Zeit. Immer warst du fuer mich da, wenn ich total ueberfordert war. Deine ruhige, liebevolle Art hat mich immer aufgefangen und wieder geerdet.

Durch dich habe ich den Zugang zu den Engeln gefunden. Jeden Tag bin ich dankbar dafuer. Nochmals herzlichen Dank und ich wuensche dir von Herzen nur das Beste und bin sicher, es werden noch viele Menschen durch dich gefestigt und koennen vertrauensvoll durchs Leben gehen.

Eine dicke Umarmung und liebe Gruesse
Anita aus Duernten
Mit Sylvia bin ich seit ueber 10 Jahren in Kontakt und nun ist es wieder mal an der Zeit dass ich ein feedback verfasse. Wo immer bei mir gesundheitlich ein Problem auftauchte, hat sie mir in Ihrer gemuetlichen Praxis und auch am Telefon mit Erfolg geholfen. Ihre Hellsicht und ihre heilerische Faehigkeit ist einmalig. Sylvia ist so ehrlich; nichts wird verschoenert.

Vor Jahren schon reinigte sie mein 150 Jahre altes Bauernhaus und vor kurzem auch mein Wohnhaus.
Ich fuehle mich in meinem Zuhause seither so wohl, wie wenn ich ein anderer Mensch geworden waere; auch bei meiner Katze ist die Veraenderung spuerbar. Sie ist viel ruhiger und noch mehr anhaenglich geworden, liegt an Plaetzchen wo sie in den 4 Jahren, die sie bei mir ist, noch nie gelegen hat. Inzwischen habe ich das Bauernhaus als Wochenend Domizil verkauft und die neuen Besitzer, mit denen ich immer noch in Kontakt stehe berichten mir, wie wohl sie sich dort fuehlen, viel besser als zu Hause! Daher kann ich diese Hausreinigung, so wie sie Sylvia macht, nur jedermann waermstens empfehlen.

Auch in den Genuss der von Sylvia praktizierten RA Methode, die sie bei mir aus Distanzgruenden über das Telefon anwendet, bin ich gekommen. Der Erfolg auch damit ist grandios. Schmerzen von einem Unfall herruehrend, sind wie weggeblasen. Seelische Probleme auch. Man fuehlt sich wie nach den Hausreinigungen als neuer Mensch.

Die stets liebenswuerdige, sehr kompetente, ruhige und fuersorgliche Art von Sylvia gibt einem Vertrauen. Ich kann sie daher jedem Hilfesuchenden waermstens empfehlen.

Ich danke Dir, liebe Sylvia, für alles was ich durch Dich und mit Dir erfahren durfte sehr herzlich und wuensche Dir und Jahwe friedliche und geruhsame Festtage.
Marie aus Zürich
Liebe Sylvi,

danke, danke fuer alles was du fuer mich getan hast. In der schlimmsten Zeit meines Lebens, warst du immer fuer mich da. Ich konnte dich zu jeder Tageszeit anrufen und immer nahmst du dir Zeit. Ohne dich haette ich das niemals geschafft, du bist ein wirklicher Engel. Endlich ist alles wieder gut und ich fuehre eine wunderbare Beziehung. Ich kann dir nicht genug danken und wuensche dir und Jahwe wunderschoene Weihnachten und einen guten Rutsch. Wir sehen uns 2019 sicher wieder und ich freue mich jetzt schon darauf.

Alles, alles Liebe
Natascha aus Rottweil
Liebe Frau Stengert,

ich war ein klein wenig skeptisch, obwohl ich Sie und Ihre Fähigkeiten schon seit einiger Zeit kenne und sehr schätze. Aber jene RA-Methode? Das klang zu schön, um wahr zu sein. Ich habe es dann natürlich schon aus Neugierde gemacht, ganz bequem per Festnetztelefon und dann bitteschön auch die große Variante, also drei Wochen lang jeden Tag zehn Minuten zur gleichen Uhrzeit. Zwischendurch spürte ich schon was, auch danach, aber dann eine Woche später wurde mir klar, etwas Gewaltiges hat sich gewandelt, etwas Neues beginnt in meinem Leben. Warum und wie? Das ist schwer zu sagen, aber es ist, als wäre mein Leben zuvor gleich einem Segelschiff stets gegen den Wind gesegelt und plötzlich ist da eine Leichtigkeit, die ich seit meiner Jugend nicht mehr verspürte. Neue Kunden kamen auf mich zu, mit sehr interessanten Projekten, die hervorragend laufen und besser bezahlt sind, als das, was in den letzten Jahren so anlag. Man muss wissen, ich bin Freiberufler.

Dann war da noch etwas: Ein halbes Jahr hatte ich eine Zahnentzündung, welche nur durch eine komplizierte Operation beseitigt werden konnte weshalb ich trotz der Warnung des Zahnarztes alles auf die lange Bank schob. Und dann war diese plötzlich weg, ich konnte es kaum glauben, aber morgens beim Frühstück ist es immer noch so: Ich kann unbeschwert auch die härtesten Brotkanten durchbeißen, ohne dass sich die ehemals entzündete Zahnwurzel meldet. Ja, die RA-Methode funktioniert und hat daneben eine besondere Nebenwirkung: Ich fühle mehr Energie in mir, mehr Lust auf die Zukunft und wenn ich jetzt zurückdenke, war ich seitdem nur einen kurzen Nachmittag schlecht gelaunt. Davor kam dies regelmäßig einmal die Woche vor. Oder öfter.

Und noch etwas: Ich werde die RA-Methode ab jetzt in Abständen wiederholen. Warum? Weil ich erkannt habe, dass das Hauptproblem von mir und fast allen anderen das sich Abfinden mit dem eigenen, kleinen und bescheidenen Leben ist. Auf die Idee, sich wie ein Held darin fühlen, kommen leider die Wenigsten. Dank der RA-Methode ist mir eben dies klar geworden und ist es damit möglich! Ein besseres Angebot gibt es wahrscheinlich auf dieser Welt nicht. Um zum Schluss zu kommen: So wie ich mir eine hervorragende Zukunft wünsche, so wünsche ich eine solche auch allen Lesern und damit natürlich besonders Ihnen Frau Stengert.

Tausend Dank + Grüße
Mathias aus Frankfurt
Liebe Sylvia,

ich möchte mich nochmals bedanken für Deine Hilfe! Ich bin so froh über die Begegnung mit Dir! Mein Leben hat sich dadurch verändert: Ich war zwar schon mehrmals bei Heilern, hatte aber nicht das Gefühl, weitergekommen zu sein.

Nach der 1. Sitzung bei Dir hat sich mein Leben verändert. Ich habe nun diese Berg- und Talfahrten in den Griff bekommen und erhole mich schneller wieder von Niederlagen. Ich habe nun wieder Lebensfreude. Dieses Gefühl kannte ich gar nicht mehr! DANKE FÜR ALLES!

Fliege morgen mit meinem Freund für 1 Woche nach Mallorca, melde mich wieder!

Bis bald, herzliche Grüße
Corinna aus Stuttgart
Liebste Sylvia ,

wieder einmal, ist alles so eingetreten ,wie Du es voraus "gefühlt" hast .In meinem Leben und vor allem in meinem Job, hatte es sich aus irgendeinem Grund nicht mehr "stimmig" angefühlt. Viele Vorgesetzten Wechsel , wenig Wertschätzung viel Neid und Missgunst der Kollegen, hatten mir die Freude, mit der ich jahrelang meiner Arbeit nachging, geraubt. Darunter litt nicht nur mein Selbstwertgefühl, aber auch das so "positive Lebensgefühl". Aber , wer denkt , dass dies nicht aufgehalten werden kann , der kennt meine liebe Sylvia nicht !!! Und so kam es , wie es kommen musste .

Durch Deine RA-Methode, Deine so "positive" Energieübertragung und die immer wieder liebevolle Begleitung am Telefon, begann eine neue Zeit .

Plötzlich ,liefen die "Dinge" in eine ganz andere Richtung . Jobangebote flatterten ins Haus , von denen ich nie hätte träumen können, ich wurde "innerlich" ruhiger und es fühlte sich für mich nach und nach immer "schöner" und "positiver" an . Wertschätzung und Anerkennung meiner Vorgesetzten, ließen auch nicht mehr auf sich warten. Auf einmal war alles im "Fluss" und es schien , als ob dieser "positive" Fluss der Dinge, nicht mehr zu stoppen wäre. Tag für Tag kamen immer mehr positive Nachrichten und der "Fluss" reißt bis heute nicht ab . Ich wage es sogar zu sagen, es hat erst angefangen 😉 . Mein ganzes Lebensgefühl und meine Einstellungen zu den "Dingen" und meiner "Arbeit" hat sich grundlegend geändert.

Sylvia - Ich bin wieder voll da und das Dank Dir !!!! Wir haben noch einen kleinen Weg gemeinsam zu gehen , aber einen Weg der "Freude" und den "schönen" Dingen des Lebens .

Liebste Sylvia, Dich kennen gelernt zu haben , ist ein wahres Glück und Wunder zu gleich - Ich kann und will Dich aus meinem Leben nicht mehr wegdenken . Viele Stunden und viele wunderschöne Gespräche haben wir geführt , die meine Seele so tief genährt haben .Wie aufopferungsvoll und liebevoll Du Dich anderen Menschen widmest , habe ich von der ersten Stunden an bewundert, als ich Dich sah. Deine Kraft , Deine Stärke, die bedingungslose Liebe die Du anderen Menschen entgegenbringst und Deine unglaublich "wertvollen" Ratschläge sind "goldwert" . Danke - Danke und von tiefem Herzen noch einmal Danke , dass es Dich gibt !!!!

Ich freue mich jetzt schon darauf, Dich bald persönlich wieder in den Arm nehmen zu dürfen, in Deinem wunderschönen Haus im Schwarzwald um gemeinsam mit Dir noch viele Erfolge ,privat wie auch geschäftlich , teilen zu dürfen .

Du bist "wahrlich" ein Engel !!

In Liebe
Mara aus Hannover
Liebe Sylvia ,

vor mehr als 3 Jahren , hatte mich ein schwerer Schicksalsschlag getroffen . Über Nacht , hatte ich meinen geliebten Bruder verloren . In meinem tiefen Schmerz und auf der Suche nach so vielen Antworten auf all meine vielen Fragen, bin ich im Internet auf Deine Seite gestoßen. Tagelang, ja nächtelang , habe ich auf Deiner schönen pari-vs Seite gelesen .

All die Erfahrungsberichte , all die schönen Einträge über die Engel - ich war fasziniert und neugierig zugleich .Wider und wider zog es mich auf Deine Internet Seite zurück und mir wurde klar , dass sich hinter diesen so liebevollen geschriebenen Einträgen ,eine ganz besonderer "Engel "stecken musste . Dann bin ich auf diesen inspirierenden Satz auf Deiner Seite gestoßen : Wenn Du haben möchtest , was Du noch nie hattest , musst Du etwas tun, dass Du noch nie getan hast !! Da war plötzlich der Impuls - Sofort griff ich zum Hörer und habe Dich angerufen .

Eine liebevolle ,warme und sehr einfühlsame Stimme fing mich nach den ersten Minuten am Telefon auf und sofort war klar - ich muss zu dieser besonderen Frau , ich muss diese Frau kennen lernen . Nach dem wir einen Termin ausgemacht haben, fuhr ich mit viel Ehrfurcht , Angst aber auch Freude in den schönen Schwarzwald zu Dir. Wie es sich nachher herausstellte , war es für mich ein " Geschenk des Himmels ". Wir hatten ein wunderbares ,stundenlanges Gespräch , die Zeit verging wie im Flug und ich wollte gar nicht mehr nach Hause . So sehr, habe ich mich geborgen und wohl gefühlt bei Dir .Wir redeten über meinen tiefen Schmerz ,die Trauer, das Loslassen und das " Akzeptieren und annehmen der Dinge ". Nach diesem wunderschönen Tag bei Dir fuhr ich wider nach Hause in voller " Klarheit ". Zu Hause angekommen , habe ich unser Gespräch Review passieren lassen und da wo vorher Schmerz, Verzweiflung , Trauer und Tränen waren , war auf einmal das Gefühl des " Verständnis , Klarheit, Akzeptanz und Liebe ". Von diesem Tag an , wurde mein Schmerz zunehmend flacher und in meine Seele zog wider Frieden und Liebe ein .

Für all die Menschen , die dieses Feedback lesen , möchte ich sagen : Habt den Mut ,Sylvia zu kontaktieren , zögert nicht und greift zum Telefon . Sie ist wahrlich ein Engel und bringt allen Menschen bedingungslose Liebe entgegen . Ohne zu verurteilen, noch zu beurteilen . Gibt es was Schöneres ? Sie ist ein wunderbarer Mensch - eine liebevolle Wegbegleitung , die alles und jeden in tiefer Liebe , annimmt . Dir zu danken liebe Sylvia , fällt mir schwer . Das was Du für mich und all die Menschen da draußen tust , ist nicht in Worte zu fassen und ein banales " Dankeschön " wäre zu wenig . Trotz allem , möchte ich Dir aus tiefstem Herzen sagen , das Du ein einzigartiger und sehr besonderer Mensch bist und ich Dich immer in meinem Herzen tragen werde . Du bist wahrlich eine "Bereicherung" für all die Menschen auf dieser Erde und der , der Dich kennen lernen darf , darf sich wahrlich glücklich schätzen !!

Ich freue mich auf viele weitere Stunden mit Dir , Stunden des "Loslassen" und "Lachens ".... Ich liebe Deinen Humor !!! Aus tiefstem Herzen , sage ich Danke und bete zu Deinen Engeln , dass Sie Dich auf all Deinen Wegen begleiten und beschützen , so wie Du dies Tag, täglich für andere Menschen tust .

In tiefer Verbundenheit
Annette aus Berlin
Hallo,

mein Name ist Christine und ich wuchs auf einem großen Bauerngehöft auf. Im Haupthaus lebten meine Großeltern, meine Eltern und ich. Im Nebengebäude wohnten die Urgroßeltern, welche noch keine achtzig Jahre alt waren, als ich noch ein kleines Mädchen war. Da meine Uroma topfit war, sollte sie mich manchmal beaufsichtigen, während meine Eltern und Großeltern die Feld- oder Stallarbeit verrichteten. Obwohl meine Uroma immer sehr lieb zu mir war, hielt ich es in diesem Nebengebäude nie länger als eine halbe Stunde aus. Ich brüllte wie am Spieß, flüchtete und versteckte mich irgendwo. Wurde ich dann gefunden und gefragt, was mit mir los sei, so antwortete ich immer, dass dort alles so schrecklich dunkel ist. Den Keller oder den Boden dieses Hauses konnte ich in all den Jahren nie betreten, es ging einfach nicht, es war, als ob es mir dort die Luft nehmen würde. Die einzige Möglichkeit war, dass meine Uroma zu uns herüber kam, um mich im vertrauten Umfeld zu beaufsichtigen.

Auch in den angrenzenden Pferdestall ging ich höchst selten. Auch dort wirkte alles nur negativ auf mich. Selbst die sanftesten Tiere waren in diesem Stall nicht mehr zu bändigen und mein Vater baute irgendwann neue Stallungen. Natürlich wurden auf unserem Hof auch Tiere geschlachtet. Ich konnte dies jedoch nie ertragen. Die Tiere taten mir einfach viel zu Leid und so sah ich auch niemals bei deren Tötung zu.

Je älter ich wurde, desto sehnlichster wünschten sich meine Eltern, dass ich den Hof eines Tages übernehmen und mit einem "geeigneten" Ehemann weiterführen würde. Da ich jedoch seit meinem achten Lebensjahr körperlich sehr schwer auf diesem Hof arbeitete und dadurch bereits als junge Frau gesundheitliche Probleme bekam, entschied ich mich für einen ganz anderen Weg. Ich absolvierte eine Berufsausbildung in der Stadt, lernte dann meinen späteren Lebenspartner kennen und zog mit ihm in eine für uns geeignete Wohnung. Meine Eltern waren zwar anfangs nicht gerade glücklich über meine Entscheidung, akzeptierten diese jedoch schweren Herzens. Ich ging meinen Weg und gründete eine Familie. Mit meinem Elternhaus fühle ich mich natürlich immer noch sehr verbunden. Auch meine Kinder genießen in den Ferien das Landleben bei ihren Großeltern.

Meine Großeltern sind inzwischen bereits seit Jahren verstorben. Meine Oma, zu welcher ich schon immer ein ganz besonders herzliches Verhältnis habe, auch über den Tod hinaus, ging vor sieben Jahren in die andere Dimension, um mich von dort aus zu begleiten. Zu meinem Opa konnte ich dieses herzliche Verhältnis nie aufbauen, er war leider ein sehr kalter und hartherziger Mensch. Als er am Anfang des Jahres 1999 schwer erkrankte und sich die Familie darüber beriet, wie er im vertrauten Umfeld bestmöglich gepflegt werden könnte, fasste er einen ungeheuerlichen Plan. Obwohl ich mich an diesem Tag nicht bei meinen Eltern, sondern gemeinsam mit meinem Mann in unserer Wohnung aufhielt, sah ich plötzlich vor meinem inneren Auge, wie sich mein Opa an den Kälberstricken zu schaffen machte. Sofort rief ich meine Eltern an, um sie über meinen Verdacht zu informieren, aber sie glaubten, dass mein Opa auf Grund seiner körperlichen Schwäche zu einer solchen Tat nicht mehr in der Lage sei. Unruhe machte sich bei mir breit und ich kontaktierte meine Cousine, die mit ihrer Familie im Nachbarort lebt. Ich bat sie, keine Fragen zu stellen, sondern sich einfach nur ins Auto zu setzen, zum Hof zu fahren und nachzuschauen. Sie tat es sofort und bestätigte mir kurz darauf, dass mein Opa in der Scheune war, dort eine Leiter angelehnt hatte, bereits die dritte Stufe erklommen hatte und Kälberstricke in der Hand hielt. Nun achteten natürlich alle Familienmitglieder peinlichst genau darauf, dass keine Stricke mehr zu erreichen waren, gefährliche Räumlichkeiten wurden verschlossen, die Aktivitäten des Opas unauffällig beobachtet usw.… Einige Wochen lang ging tatsächlich alles gut, doch dann, an einem Junimorgen, klingelte plötzlich um 6.00 Uhr das Telefon. Genau in diesem Moment wusste ich, dass etwas Schreckliches passiert sein musste. Ich bat meinen Mann darum, den Hörer abzunehmen, was er auch sofort tat. Sein Gesicht wurde aschfahl und nur wenige Augenblicke später, als er den Hörer wieder aufgelegt hatte, nahm er mich in den Arm, sagte zu mir, dass ich jetzt sehr stark sein müsse und erzählte mir so schonend es nur möglich war, dass mein Opa seinem Leben ein Ende bereitet hatte. Zuvor hatte er noch einige Stricke versteckt, sich dann in der Unglücksnacht auf den Hausboden geschlichen und den Suizid begangen. Ausgerechnet meine arme Oma fand ihren Mann stranguliert vor. Es war vor allem für sie ein unfassbar schockierendes und traumatisches Erlebnis…..

Was ich damals jedoch noch nicht wusste, war die Tatsache, dass sich auch schon viele Jahrzehnte zuvor sehr schlimme Geschehnisse in diesem Bauernhaus ereignet hatten. Meine Uroma verlor in diesem Haus drei Kinder. Das erste Kind starb im Alter von zwei Jahren an einer Krankheit, das zweite Kind verunglückte an dem Tag, als das dritte Kind tot geboren wurde. Während der Kriegsjahre passierten ebenfalls schreckliche Dinge, unter anderem wurden meine Oma und meine Uroma (mein Opa lag verwundet im Lazarett) von der russischen Armee überfallen. Meine Oma gewährte Flüchtlingen sowie deren Pferden Zuflucht auf ihrem Hof. Einige Pferde der Flüchtlinge rissen sich in der Scheune los und als einer der Männer sie wieder anbinden wollte, wurde er nieder getrampelt. Dies sind nur einige Beispiele dafür, was sich innerhalb von Jahren bzw. Jahrzehnten auf diesem Hof ereignete. Das Haus, das Nebengebäude, die Stallungen sowie das gesamte Grundstück speicherten all diese schlimmen Erlebnisse. Dazu kamen die Schlachtungen der Tiere, wovon viele erdgebundene Tierseelen auf dem Hof verblieben. Als meine Eltern sechzig Jahre alt wurden, wollten sie mit der Bewirtschaftung des Bauernhofes, vor allem aber auch mit der Viehhaltung, kürzer treten. Mein Vater fühlte sich noch rüstig und fit für einen Umbau. Vor allem das relativ kleine Badezimmer sollte jetzt richtig schön groß werden. Meine Eltern hatten jahrelang für diesen Umbau gespart und wollten es sich im Alter schön machen. Das Badezimmer wurde ein Traum. Es hatte plötzlich die doppelte Größe, erstrahlte in einem wunderschönen dezenten Grünton und wurde mit allem, was das Herz begehrte, ausgestattet, unter anderem mit einer großen Duschkabine, einer herrlichen Eckbadewanne, einem Handtuchtrockner, einem großen Waschtisch mit Riesenspiegel und Unterschrank, einem weiteren großen Badschrank usw. Bei diesem Umbau wurde ein Teil der Waschküche, in welcher früher auch geschlachtet wurde, zum Badezimmer mit dazu genommen. Das Badezimmer war im Jahr 2001 fertig gestellt worden und nur kurz darauf erkrankte mein Vater schwer. Eine Odyssee von Arzt zu Arzt begann, aber kein Spezialist konnte die wahren Ursachen finden. Irgendwann wurde mein Vater zum Psychiater überwiesen und bekam starke Medikamente, welche seinen Zustand noch mehr verschlechterten und sogar in die Abhängigkeit führten.

Es war ein Auf und Ab und als mein Vater siebzig Jahre alt wurde, wollte er auch die Anzahl seiner geliebten Reit- und Zuchtpferde reduzieren. Sein Gesundheitszustand machte diese Entscheidung erforderlich. Einige Pferde konnten in gute Hände abgegeben werden. Für eine Stute jedoch, welche meinem Vater sogar besonders ans Herz gewachsen war, fand sich weit und breit kein Käufer. Mein Vater hatte das Tier 9 Jahre zuvor gerettet. Das Pferd war vom Vorbesitzer schwerst misshandelt worden und dementsprechend traumatisiert. Die Stute war auch über die Jahre nervös und unberechenbar geblieben und im Alter kam mein Vater plötzlich körperlich nicht mehr mit dem Pferd zurecht. Mein Vater kannte viele gute Züchter und bot ihnen das Pferd zu einem geringen Preis an, doch leider wollte niemand das Tier bei sich aufnehmen. Schweren Herzens traf mein Vater eine folgenschwere Entscheidung. Er rief den Pferdemetzger an und als dieser die Stute abholte, vermied es mein Vater, sich von seiner Lieblingsstute zu verabschieden. Während die Stute auf den Pferdehänger geführt wurde, wandte sich mein Vater in tiefer Trauer von dem Tier ab. Ein Abschied, ein Dank an das Tier, ein liebes Wort und eine Erklärung wären bestimmt von der Stute akzeptiert worden. So aber kehrte die arme Tierseele nach der Schlachtung zu meinem Vater zurück. Meinem Vater ging es von einem Tag auf den anderen so schlecht wie nie zuvor. Die Tierseele hatte sich regelrecht bei ihm angedockt und raubte ihm sämtliche Energie. Es wurde schlimmer und schlimmer und ich befürchtete, dass es mein Vater, sollte nicht bald etwas geschehen, nicht überleben würde. Die Ärzte pumpten ihn wieder mit Psychopharmaka voll, wieder begann der Teufelskreis der Abhängigkeit von diesen Tabletten.

Inzwischen war mein Vater derart depressiv geworden, dass er ständig bei mir anrief und mit Selbstmord drohte. Bei mir schrillten alle Alarmglocken und ich wollte auf alle Fälle verhindern, dass mein Vater den gleichen Weg ging wie sein eigener Vater. Seit vielen Jahren kenne und schätze ich Sylvia Stengert und so rief ich sie an, um sie um Hilfe zu bitten. Sylvia machte einen kurzfristigen Aufenthalt meiner Eltern in ihrem Haus möglich. Meine Cousine und deren Mann brachten meine Eltern zu Sylvia. Auch sie vereinbarten wenig später einen Termin bei Sylvia und ließen im Anschluss eine Geländeheilung durchführen. Die beiden haben eine Firma auf einem Grundstück, bei welchem es sich um ein früheres Rittergut handelte. Auch dort geschahen in der Vergangenheit viele grausamen Dinge. Bestimmte Plätze auf diesem Grundstück konnte meine Cousine auch nach Jahren nicht betreten und als sie Sylvia begegnete, wusste sie, zumal sie auch von mir sehr viel Positives erfahren hatte, dass Sylvia genau die richtige Ansprechpartnerin ist. Seit der Geländeheilung durch Sylvia strahlen Haus und Garten eine enorm positive Energie aus, alle Familienmitglieder können zu allen Plätzen im Innen- und Außenbereich gehen, alle Familienmitglieder fühlen sich pudelwohl und die Auftragslage in der Firma besserte sich ebenfalls in kürzester Zeit.

Meine Eltern wurden somit zu Sylvia gebracht. Sylvia führte mit meinen Eltern intensive Gespräche und die Stute wurde in den Pferdehimmel begleitet. Meinem Vater ging es sofort besser. Sylvia spürte aber auch, dass eine energetische Reinigung und somit Heilung von Haus und Hof unbedingt notwendig waren. Mein Vater war einverstanden, aber meine Mutter, welche mit Spiritualität nicht so viel im Sinn hat, bekam Angst. Auch die positiven Erfahrungen von meiner Cousine und deren Mann konnten sie eine ganze Zeit lang nicht überzeugen. Mit Engelszungen erläuterte ich meinen Eltern immer wieder die Vorzüge einer solchen Geländeheilung. Es schien vergebens. Im vergangenen Jahr veränderten meine Eltern wiederum eine Kleinigkeit in ihrem gemütlichen Bauernhaus. Plötzlich passierten sehr seltsame Dinge, es war so, als ob unsichtbare Kräfte gegen meinen Vater kämpfen wollten. Auch meine Mutter hatte gesundheitliche Beschwerden, aber besonders schlecht ging es meinem Vater. Seine Herzbeschwerden wurden schlimmer und schlimmer. Der Hausarzt fand nichts und überwies an einen Spezialisten, welcher auch keine Ursache ausfindig machen konnte. Auch ein Krankenhausaufenthalt blieb ohne Befund. Der Blutdruck unterlag extremsten Schwankungen, mal ging er enorm in die Höhe, dann war er wieder total im Keller. An einem Samstagabend war es so extrem schlimm, dass der Notarzt kommen musste und mein Vater mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht wurde. Die halbe Nacht lang kämpften die Ärzte um sein Leben. Schließlich war es unvermeidbar, das Herz unter Narkose anzuhalten und neu zu starten. Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus fühlte sich mein Vater zu Hause immer unwohler. Wieder schlug ich eine Haus- und Grundstücksreinigung durch Sylvia vor und diesmal willigten meine Eltern glücklicherweise ein.

Ein Termin war schnell vereinbart und nur eine Woche später fuhr Sylvia auf den Hof meiner Eltern. Sie kam vormittags an und begann mit dem Haupthaus. Vom Keller bis zum Speicher wurde Stück für Stück alles energetisch gereinigt. In jedem einzelnen Raum konnte Sylvia spüren, was irgendwann einmal passiert ist. Sämtliche Geschehnisse sowie die damit verbundenen Emotionen waren gespeichert. Sylvia nahm sich jede Ecke, jedes Winkelchen, einfach alles vor, um die gespeicherten negativen Energien zu transformieren. Auch erdgebundene Seelen, sowohl von Menschen als auch Tieren, wurden von Sylvia wahrgenommen und in das Licht begleitet. In den Räumen, welche früher die Urgroßeltern bewohnten, konnte Sylvia noch immer die Geschehnisse detailliert spüren. Schließlich war der Dachboden an der Reihe. Sylvia nahm genau die Stelle wahr, an welcher mein Opa in den Freitod gegangen war. Nach dem Haupthaus kam das Nebengebäude an die Reihe. Sylvia erging es ähnlich wie mir damals in meiner Kindheit. Als Sylvia das kleine Häuschen betrat, musste sie zunächst erst einmal wieder umkehren. Die Energien waren einfach zu negativ. Sylvia begann im Keller, dem Ort, an welchen ich mich niemals gewagt hatte. Auch hier erspürte sie wiederum haargenau, was sich damals (es war in der Kriegszeit) Schlimmes zugetragen hatte und bereinigte es. Sie fuhr mit den anderen Räumlichkeiten fort und kam auch in diesem Gebäude schließlich auf dem Speicher an. Im Nachhinein weiß ich jetzt, warum ich auch hier niemals hingehen konnte. Während des Krieges wurden die Frauen unserer Familie auf diesem Speicher durch die russische Armee brutal vergewaltigt.

Schließlich kamen die Garagen, die Scheune und die Ställe an die Reihe. Auch in den neu gebauten Ställen war eine negative Energie zu spüren. Der Grund hierfür war, dass sich genau an diesen Stellen bereits früher Ställe befanden. Vor vielen, vielen Jahren wurden dort die Tiere krank und starben. Da zuvor noch keine Reinigung stattgefunden hatte, waren die negativen Energien noch immer spürbar. Während der energetischen Stallreinigung brachte mein Vater die Pferde auf die nahegelegene Koppel. Als Sylvia ihre Arbeit in den Ställen beendet hatte, wurden die Tiere in ihre Boxen zurück geführt. In dem Moment, als die Pferde den Stall wieder betraten, spürten alle Anwesenden, wie wohl sich die Tiere plötzlich fühlten. Während sie sich früher immer vor etwas zu fürchten schienen, strahlten sie plötzlich eine Zufriedenheit aus. Ja, diese Tiere freuten sich und brachten dies auch zum Ausdruck. Eine der Stuten lief auf Sylvia zu und schleckte sie von oben bis unten ab. Sicher kann dies nicht unbedingt jeder Mensch vertragen, plötzlich die ganze Kleidung vollgesabbert zu bekommen und normalerweise haben die Pferde dies auch noch nie getan, aber die Freude war einfach zu groß. Sylvia hatte glücklicherweise auch keine Angst, sondern freute sich mit. Die Reaktion der Tiere fand sie rührend und süß. Diese Geste war für Sylvia der schönste Lohn und auch meine Eltern waren überwältigt.

Nachdem alle Haupt- und Nebengebäude energetisch gereinigt wurden und es wirklich sehr viele negative Informationen zu beseitigen gab, welche bereits viele Jahrzehnte zurück lagen, wurde Stück für Stück das gesamte Grundstück energetisch gereinigt und somit geheilt. An einem Tag war dies gar nicht zu bewältigen, Sylvia benötigte insgesamt zwei Tage für den Hof sowie die angrenzenden Äcker, Gärten, Wiesen und Wege. Auch hier spürte sie wiederum die einzelnen Geschehnisse und nachdem alles bereinigt war, fühlte sich plötzlich alles frisch, klar und hell an. Diese negative "Dunstwolke" war verschwunden. Man konnte auch an den Stellen, die man zuvor gar nicht oder nur mit Widerwillen aufsuchte, plötzlich wieder richtig befreit durchatmen. Dieser Vorher- / Nachher-Effekt war sofort spürbar.

Meine Eltern sind Sylvia zutiefst dankbar für diese energetische Reinigung. Jetzt im Nachhinein können sie es gar nicht mehr verstehen, warum sie so lange zögerten und Angst vor der Reinigung hatten. Menschen und Tiere fühlen sich jetzt pudelwohl auf dem Hof. Es ist insgesamt bedeutend mehr Ruhe und Harmonie auf dem Hof. Meine Eltern führten zwar schon immer eine gute Ehe, trotzdem ist zu beobachten, wie der Umgang miteinander seit der Reinigung viel liebevoller geworden ist. Auch sämtliche Befindlichkeitsstörungen bessern sich nach und nach. Besonders wichtig ist es meinen Eltern, dass sie seitdem endlich nachts wieder durchschlafen können. Meine Eltern sind jetzt endlich wieder zufrieden.

Es gleicht einem Wunder, was Sylvia auch mit dieser Arbeit wieder Positives bewirken konnte. Diese Haus- und Geländereinigung kann ich jedem Menschen nur wärmstens empfehlen. Der Unterschied ist sofort spürbar. Erst wenn man die Reinigung selbst durchführen ließ und plötzlich den Unterschied bemerkt, fällt einem auf, was beispielsweise auf den benachbarten Grundstücken beeinträchtigend wirkt. Nicht immer müssen die Geschehnisse derart dramatisch und traumatisch sein. Dort wo Menschen leben, passieren wunderschöne, aber auch leider weniger erfreuliche Dinge. Unsere Seele vergisst nichts, aber unsere Erde vergisst ebenfalls nichts. Sowohl die positiven als auch die negativen Erlebnisse werden gespeichert. Für unser seelisches Wohlbefinden ist das Loslassen wichtig, für ein harmonisches Umfeld ist die Reinigung wichtig und zwar nicht nur in Form eines gründlichen Hausputzes, sondern in Form einer energetischen Säuberung und Heilung. Dann ist sowohl für die Menschen als auch für die Tiere wieder ein Leben in Freude und Harmonie möglich. Auch wenn an einem Ort immer wieder viele Menschen empfangen werden, beispielsweise im Hotel, in einer Pension, in einem Gasthaus, in einem Salon oder in einer Praxis, so hinterlassen diese Menschen immer auch einen Teil ihrer Energie. Haben wir es mit sehr kranken oder unzufriedenen oder gar extrem bösen Menschen zu tun, so werden automatisch auch negative Energien hinterlassen. In einem solchen Fall empfiehlt es sich, auch ohne ersichtlichen Grund eine regelmäßige energetische Reinigung vornehmen zu lassen. Auch wenn ich eine neue Wohnung oder ein neues Haus beziehe, so befinden sich dort noch die Energien der vorherigen Bewohner. Es können ganz normale Menschen sein, aber sie haben dort gute und auch schlechte Zeiten erlebt. Durch die energetische Reinigung können evtl. negative Erlebnisse der Vormieter bzw. Vorbesitzer sofort neutralisiert werden, so dass sich die nachfolgenden Bewohner sofort wohlfühlen können.

Für meine Familie und mich ist Sylvia ein sehr wertvoller und wichtiger Mensch in unserem Leben geworden, eine Freundin, mit der alle Probleme besprochen und bereinigt werden können. Mit der Hilfe von Sylvia wird der Ballast weggeworfen, der Müll entsorgt. Dies gilt sowohl für den Seelenmüll als auch für den energetischen Müll in den eigenen vier Wänden sowie auf dem Grundstück.

Sylvia tut einfach nur unendlich gut und ich danke ihr aus tiefstem Herzen für ihre großartige spirituelle Arbeit mit Hilfe der Engel. Mögen die Engel immer alle an ihrer Seite sein und mögen noch viele Menschen den Weg zu Sylvia und den Engeln finden und deren Hilfe annehmen können.

Ich freue mich schon sehr darauf, bald wieder zu Sylvia in den wunderschönen Schwarzwald zu fahren oder aber auch mein Haus und Grundstück mit Hilfe von Sylvia energetisch durchputzen zu können.

In diesem Sinne bis bald und alles, alles Liebe.

Ganz, ganz liebe, herzliche Grüße
Christine aus Dresden
Liebe Sylvia,

es ist ein Geschenk des Himmels, dass ich Dir begegnen durfte.

Seit mehr als 20 Jahren führe ich ein mittelständiges Unternehmen, welches ich von meinen Eltern übernahm. Mit dem elterlichen Betrieb übernahm ich zugleich das komplette Führungskonzept sowie unsere Beschäftigten, welche in den meisten Fällen seit vielen Jahren für uns tätig sind.

Wir leben jedoch in einer Zeit des Wandels und nicht alle Punkte unseres früheren Konzeptes passten auch in unsere heutige Zeit. Wenn man jedoch seit vielen Jahren die gleichen Firmenabläufe kennt und umsetzt, wird man in einigen Dingen regelrecht betriebsblind und wundert sich dann nur, dass plötzlich der gewünschte Erfolg ausbleibt, welchen man doch vor vielen Jahren noch verbuchen konnte.

Unsere Umsätze waren in den letzten Monaten stark zurück gegangen und wenn nicht bald ein Wunder geschah, so sah ich mich ernsthaft gezwungen, den Betrieb zu verkleinern, was leider dann auch wiederum damit verbunden gewesen wäre, die Arbeitsplätze treuer Mitarbeiter zu gefährden, welchen ich mich seit Jahren sehr verbunden fühle. Ich war in einer echten Zwickmühle und hatte schon schlaflose Nächte. Meine gereizte Stimmung blieb auch meinen Mitarbeitern nicht verborgen, besonders meine Sekretärin machte sich Sorgen und sprach mich eines Tages behutsam auf die Firmenproblematiken an. Sie als meine "rechte Hand" hatte natürlich auch mitbekommen, dass wir immer mehr in die "Miesen" gerieten und dass, wenn sich nicht bald etwas änderte, eine Katastrophe nahen würde. Meine Sekretärin ist eine ziemlich spirituelle Frau und, ich gebe es ja zu, manchmal belächelte ich ihre Ansichten ein wenig. Steine als Strahlenschutz vor dem PC usw. war so gar nicht mein Fall und als sie mir dann auch noch empfahl, mal einen Hellseher oder eine Hellseherin zu befragen, was man denn tun könnte, dachte ich erst einmal, dass sie nun komplett übergeschnappt wäre. Jetzt tun mir diese Gedanken natürlich sehr Leid, denn sie meinte es gut mit unserer Firma und vor allen Dingen hatte sie Recht mit ihrer Empfehlung.

Anfangs würgte ich jedes Gespräch, welches sie in diese Richtung mit mir führen wollte, sofort ab und vielleicht war ich stellenweise sogar etwas barsch zu ihr. Sie aber war glücklicherweise hartnäckig und muss wohl fleißig recherchiert haben, denn eines Tages legte sie mir Deine Adresse sowie Telefonnummer auf den Schreibtisch und meinte, dass man zumindest einmal ein Gespräch führen könnte. Da ich spürte, dass es meine Mitarbeiterin wirklich nur gut meinte, wollte ich sie nicht enttäuschen und rief bei Dir an. Es war nur dieser eine Anruf geplant, um meiner Sekretärin zu zeigen, dass ich ihre Bemühungen zu schätzen wusste und danach wäre wohl das Thema erledigt, so dachte ich damals zumindest.

Aber es kam anders. Du konntest die gesamte Firmengeschichte sofort ohne jegliche Informationen meinerseits sehen und detailgetreu schildern. Du sahst das Firmenkonzept, verbunden mit dem damaligen Erfolg, aber Du konntest auch den Wandel, verbunden mit neuen Herausforderungen und Möglichkeiten erkennen. Auf eine sehr natürliche, erfrischende und ehrliche Art und Weise, aber sehr respektvoll und einfühlsam erhielt ich eine Geschäftsberatung vom Feinsten. Du konntest genau erkennen, welche Bereiche in meiner Firma belassen werden konnten und an welchen Stellen dringend etwas verändert werden musste. Bezüglich dieser Veränderungen konntest Du auch gezielte Lösungsvorschläge unterbreiten.

Natürlich hört man das anfangs nicht so gern und auch die Besprechung mit meinen Mitarbeitern ergab, dass nicht jeder einzelne so viel Flexibilität an den Tag legen wollte. Aber wir hatten keine andere Möglichkeit, es war unsere einzige Chance, Stück für Stück in die Veränderung zu gehen, um wieder erfolgreicher zu werden. Wir gingen es in kleinen Schritten an, um zu sehen, wohin uns der neue Weg führen würde. Parallel hierzu nahmen wir auch Deine Angebote des Loslassens sowie die Haus- und Gebäudereinigung in Anspruch, wodurch ebenfalls vieles in die Heilung gebracht wurde. Die Stimmung hob sich, die gesamte Atmosphäre wurde besser und somit war jetzt auch jeder einzelne Mitarbeiter noch motivierter. Jeder gab sein Bestes. Das waren auch Deine Worte, denn ohne die Mithilfe jeder einzelnen Person kann kein Erfolg erzielt werden. Es ist wie eine Kette, jedes einzelne Glied ist wichtig, ist nur ein Glied defekt, so ist die ganze Kette nicht zu gebrauchen.

So war es auch mit meiner Firma. Da jeder einzelne Mitarbeiter motiviert an die veränderten Aufgaben heran ging, wurde das Unternehmen Stück für Stück erfolgreicher. Das neue Sortiment fand viele Anhänger und die zufriedenen Kunden kamen nicht nur wieder auf uns zu, sondern empfahlen uns auch weiter. Nie hätte ich gedacht, dass innerhalb einer so kurzen Zeit die Auftragslage so ansteigen würde. Damit steigen die Umsätze, wir kommen wieder in die Gewinnzone und ich brauche mir vor allen Dingen keine Sorgen mehr zu machen, Arbeitsplätze abbauen zu müssen.

Immer wieder telefoniere ich sehr gern mit Dir. Man kann sich mit Dir wunderbar über alle Lebensbereiche unterhalten, Du siehst und spürst einfach alles. In der Firma haben wir jetzt unser Konzept gefunden, Du schaust da immer noch gern hin und bist eigentlich mit dem, was Du diesbezüglich erkennen kannst, mittlerweile sehr zufrieden. Aber auch in vielen anderen Lebenslagen, in denen wichtige Entscheidungen getroffen werden müssen, bist Du mir mittlerweile zu einer sehr guten und wichtigen Ratgeberin sowie Vertrauten geworden. Durch Deinen Rat konnte ich auch einen größeren finanziellen Verlust im privaten Bereich vermeiden.

Du bist mein persönlicher Glücksengel geworden, liebe Sylvia. Ich danke Dir auf das Allerherzlichste für Deine außergewöhnliche Arbeit, die Du mit Deinen ebenso außergewöhnlichen Fähigkeiten verrichtest. Ich möchte auf Dich und Deine Hellsicht nicht mehr verzichten müssen. Danke, dass es Dich gibt.

Pass gut auf Dich auf, bleib schön gesund und uns vor allem noch lange erhalten.

In diesem Sinne, bis bald und

ganz herzliche Grüße
Gerhard aus Stuttgart
Liebe Sylvia,

wenn mir vor einigen Jahren jemand gesagt hätte, dass ich einmal bei einer Seherin und Heilerin in der Praxis sitzen würde, so hätte ich denjenigen wahrscheinlich ausgelacht, denn spirituelle Dinge interessierten mich bis vor kurzem noch recht wenig.

Vor mehr als zwei Jahren verstarb jedoch meine liebe Oma. Schon als Kind fühlte ich mich sehr verbunden mit ihr. Ich war ihr erstes Enkelkind und obwohl noch weitere Enkel (sowohl meine Geschwister als auch meine Cousinen und Cousins) folgten, so hatte ich bei ihr immer das Gefühl, etwas ganz Besonderes zu sein. Mein Elternhaus sowie das Häuschen meiner Oma lagen nah beieinander und so besuchte ich meine Oma immer so oft es nur ging. Manchmal ging ich schon nach der Schule zur Oma. Sie kochte dann immer ein ganz besonders leckeres Essen für mich und ihre bunte Keksdose wurde nie leer. Oma füllte sie sofort wieder auf. Aber ich wurde von meiner Oma nicht nur kulinarisch verwöhnt, sondern sie war in jeder Lebenslage für mich da. Meine Oma tat in all den Jahren sehr viel für mich und ich fühlte mich immer extrem wohl bei ihr. An den Wochenenden sowie in den Ferien übernachtete ich oft bei ihr und wir unternahmen sehr viel. Sie kümmerte sich um mich, wenn es mir nicht gut ging und war in sämtlichen Situationen meine wichtigste Vertraute. Auch als im Erwachsenenalter änderte sich nichts an unserem wunderbaren Verhältnis. Inzwischen hatte ich meine Berufsausbildung erfolgreich absolviert, in einer entfernten Stadt eine gute Anstellung gefunden und schließlich eine Familie gegründet.

Selbstverständlich besuchte ich meine Eltern und meine Oma so oft es ging. In den ersten Jahren konnte meine Oma mich gemeinsam mit meinen Eltern besuchen. Später wurden ihr diese Fahrten zu anstrengend. Auch das Telefonieren wurde auf Grund ihrer Schwerhörigkeit zum immer größeren Problem. Mit dem Sehen hatte meine Oma ebenfalls immer größere Schwierigkeiten und da sie in den letzten Jahren trotz Brille nichts mehr lesen konnte, schenkte ich ihr eine Lupe. Aber die Augen wurden schwächer und schwächer und so konnte sie auch bald meine Briefe nicht mehr lesen und das Vorgelesene immer schlechter verstehen. Aber unser unsichtbarer Draht, diese absolut hammermäßige Telepathie, blieb bis zum Schluss.

Als die Zeit des Heimganges nahte, spürte es meine Oma sofort und wollte uns alle noch einmal sehen. Ich hatte den weitesten Weg und benötigte daher die längste Anfahrtszeit. Sie wartete regelrecht auf mich. Wir konnten uns somit, bevor sie einschlief, noch voneinander verabschieden, was für mich auch noch einmal ein Geschenk war.

Durch unser super Verhältnis belastete mich der Tod meiner Oma schwer. Natürlich hatte sie ein hohes Alter erreicht und ich weiß selbstverständlich, dass wir alle einmal diesen Weg zu gehen haben, aber ich hätte sie so gern noch eine Weile hier auf unserer Erde gehabt. Nie hätte ich gedacht, dass die Trauer bei mir so reinhauen würde. Ich wurde bereits am nächsten Tag derart krank, dass ich einen weiteren Tag später mit undefinierbaren Bauchschmerzen in die Klinik eingewiesen werden musste. Noch nicht einmal zur Beerdigung durfte ich das Krankenhaus verlassen.

Meine Familie erzählte mir jedoch hinterher, dass mein Blumenkranz am Tag der Bestattung von einem ganz besonderen Licht umgeben war. Dieses Licht sah ich fortan häufiger. Wann immer ich an meine Oma dachte, erschien mir ein wunderschönes Licht. Auch glaubte ich, meine Oma in meinem Zuhause wahrnehmen zu können, obwohl sie ja nie bei meiner Familie und mir gelebt hatte. Diese Wahrnehmung hatte eine ganze Zeit lang etwas sehr Tröstendes für mich. Meine Oma hatte eine extrem starke Präsenz und ihre extrem starke Liebe wollte sie mir mehr und mehr zeigen, so fühlte ich es zumindest und irgendwann wurde mir diese Liebe einfach zu viel. Ich liebte meine Oma noch immer von ganzem Herzen und daran wird sich auch in der Zukunft nichts ändern, aber ich empfand diese Liebesenergie von ihr jetzt regelrecht als erdrückend.

Mein Gefühl war, dass wir irgendwie beide gefangen zu sein schienen.

Aber ich hatte auch gar keine Ahnung davon, was nach dem Tod vor sich geht und warum meine Oma noch immer so stark präsent war. Ich dachte immer, dass eine Seele nach dem Ableben automatisch in das Licht überwechselt. Dies schien bei meiner Oma aber nicht der Fall zu sein.

Allerdings wusste ich auch eine ganze Zeit lang nicht, welche Person ich hierzu befragen konnte. Dann begegnete mir ein Mann, welcher einige Jährchen älter ist als ich und auch einen ganz bodenständigen Eindruck macht. Mit ihm kam ich ins Gespräch und es wurde eine nette Unterhaltung zu übersinnlichen Phänomenen. Ermutigt durch unseren netten Austausch erzählte ich von meinen Erfahrungen mit meiner Oma und auch davon, dass ich mich jetzt regelrecht von der Liebe meiner Oma erdrückt fühlte. Der Mann wusste Rat, zwar nicht zu diesem Thema, aber er war in anderen Lebenslagen bereits mehrfach sehr kompetent von Dir, liebe Sylvia, beraten und begleitet worden und er wusste, dass Du auch Jenseitskontakte anbietest.

Daher erhielt ich Deine Adresse. Wie ich eingangs bereits schrieb, wenn mir vor Jahren jemand gesagt hätte, dass ich einmal eine solche Praxis konsultieren würde, dann hätte ich das ganz sicher nicht geglaubt. So aber wollte ich Antworten auf meine Fragen und wählte Deine Nummer. Du konntest mir sofort erklären, dass ich mich nur deshalb so von der Liebe meiner Oma erdrückt fühlte, weil sie ihren Körper verlassen hatte. Alle weiteren Dinge wolltest Du dann persönlich in Deiner Praxis in einem Jenseitskontakt klären. Ich war einverstanden und erhielt sofort einen Termin bei Dir. Nur wenige Tage später war es soweit und ich kam zu Dir in den Schwarzwald. In meiner Tasche hatte ich mehrere Fotos meiner Oma, denn dies hattest Du mir im Vorfeld empfohlen. Eigentlich bin ich eher ein extrovertierter Typ, aber ein bisschen "Muffensausen" hatte ich schon, da bin ich ehrlich. Du spürtest meine Angst auch sofort und konntest mir diese augenblicklich nehmen. Dafür bin ich Dir jetzt noch mega dankbar.

In Deinem Besprechungsraum, der sehr gemütlich und einladend ist und in dem ich mich als nicht so spiritueller Mensch auch sofort angekommen und wohl fühlte, erklärtest Du mir alles sehr genau. Du stelltest fest, dass meine Oma eine erdgebundene Seele geblieben war, weil wir beide uns gegenseitig nicht loslassen konnten. Loslassen ist aber sehr wichtig,damit die betreffende Seele in das Licht gehen kann, denn auch dort wartet auf jede Seele ja noch ein weiterer Weg. Nachdem wir alles ausführlich besprochen hatten, zeigtest Du mir Deinen wundervollen Engelsraum. Dort durfte ich es mir gemütlich machen und Du hattest in der Zwischenzeit die Vorbereitungen getroffen, wie z. B. das Anzünden von Kerzen, das Aufstellen der Fotos usw…..

Plötzlich spürte ich eine immense Energie. Diese war so extem stark,dass es mich fast vom Sessel geschmissen hätte. Es war ungewohnt für mich und für kurze Zeit auch beängstigend. Aber Du konntest mich sofort beruhigen und sagtest mir, ich solle nur ruhig bleiben, es würde uns nichts passieren, die Oma hätte nur Angst, uns verlassen zu müssen, denn sie wollte nicht ohne mich sein. Dann hatte es für mich den Anschein, als ob Du Zwiesprache mit ihr hieltest und danach sagtest Du zu mir, dass meine Oma jetzt bereit sei, in Begleitung ins Licht zu gehen. Du nahmst sie an die Hand und gingst mit ihr die Himmelsleiter hinauf. Aber plötzlich überlegte es sich meine Oma doch noch anders. Ich spürte es sofort, dass sie abhauen wollte, denn Du hattest richtig Arbeit damit, ihr nachzugehen, sie zu beruhigen und mit ihr erneut den Gang ins Licht anzutreten. Dann war es geschafft, sie wurde liebevoll von anderen Familienmitgliedern im Licht empfangen und fühlte sich wohl. Ich war unendlich erleichtert und die beklemmende Schwere war bei mir augenblicklich verschwunden.

Trotzdem wollten wir sicher gehen, dass sie auch auf Dauer an ihrem neuen Ort bleiben wollte und so trafen wir uns genau drei Wochen später wieder in Deiner Praxis. Die Fotos hatte ich ebenfalls wieder dabei und nach einem intensiven Gespräch suchten wir erneut das Engelszimmer auf.

Diesmal war beim Anzünden der Kerzen sowie Aufstellen der Fotos eine entspannte und friedliche Atmosphäre vorhanden und als mein Oma dann wenig später von uns besucht wurde, übermittelte sie mir über Dich als Medium, dass sie sich im Licht sehr wohl fühlt. Sie bedauerte es sogar, sich so gegen diesen Schritt gewehrt zu haben. Nun war sie angekommen, fühlte sich wohl und wollte bleiben. Wir waren beide äußerst erleichtert.

Auch jetzt lasse ich hin und wieder gern mal einen Jenseitskontakt von Dir zu meiner Oma herstellen. Nach wie vor fühlt sie sich sehr wohl an ihrem Platz und geht in dieser anderen Dimension ihren Weg. Eines Tages werden wir uns wieder sehen und vielleicht ist sie ja dann eine meiner Familienangehörigen, die mich dann im Empfang nehmen. Bis dahin habe ich hier aber auch noch meine Aufgaben zu erfüllen und es ist ein schönes Gefühl, dass sie von da aus auch auf mich aufpassen kann, mich ab und zu einmal besucht und dann wieder zurückkehren kann. Die Zeichen, die man von lieben Verstorbenen bekommt, sind sehr berührend. Ich finde es wunderbar, dass nach dem physischen Tod doch nicht alles vorbei ist, die Jenseitskontakte, die ich mit Dir gemeinsam mit meiner Oma führen durfte, haben es mir gezeigt. Außerdem bin ich durch diese Erfahrungen offener für die Spiritualität geworden, ich beginne jetzt, bestimmte Zusammenhänge zu begreifen und kann dadurch auch bewusster leben.

Du hast mir sehr geholfen, liebe Sylvia und dafür danke ich Dir sehr herzlich. Mögen noch viele Menschen den Weg zu Dir finden, Du kannst wirklich helfen. Ich bin tief beeindruckt von Deinen Fähigkeiten und davon, wie Du sowohl mit den lieben Verstorbenen als auch den Engeln kommunizieren kannst.

Von Herzen alles Gute und bis bald zum nächsten Jenseitskontakt mit Omi.

Liebe Grüße
Rolf aus Konstanz
Liebe Sylvia,

als ich auf Deine Homepage gekommen bin, hatte ich bereits eine wahre Odyssee hinter mir.

Schon in der Pubertät, als meine Freundinnen ihre erste Erfahrungen mit den Jungs sammelten, fand ich keinen Freund. Ich habe einen ausgeglichenen Charakter und lege viel Wert auf mein Äußeres. Selbst Freundinnen, die weniger attraktiv sind und sich manchmal ziemlich zickig verhielten, hatten einen netten Jungen an ihrer Seite. Nur bei bzw. mit mir schien es keiner auszuhalten. Warum nur? Ich wusste es nicht, konnte es mir nicht erklären und tat so viel, um dem anderen Geschlecht zu gefallen. Die Jahre vergingen, ich bemühte mich um eine harmonische Partnerschaft und wurde doch immer wieder nur enttäuscht.

Was vielversprechend begann, endete bereits nach einigen Wochen oder wenigen Monaten. Nicht einmal ein halbes Jahr hielt es ein Mann an meiner Seite aus. Dabei gab ich mir doch alle Mühe. Ich machte es uns gemütlich, kochte das Lieblingsessen des jeweiligen Mannes, machte mich für ihn hübsch und tat alles, was möglich war, damit er sich wohlfühlen konnte. Der Verlauf war in jeder Partnerschaft ähnlich. Die Männer zogen sich mehr und mehr zurück und plötzlich wurde Schluß gemacht. Entweder bekam ich eine kurze persönliche Erklärung, manchmal wurde ich sogar per Anruf oder SMS abserviert oder man meldete sich plötzlich überhaupt nicht mehr. Jedes Mal war ich am Boden zerstört und mit jeder Enttäuschung wurde ich noch deprimierter.

Sämtliche Freundinnen schienen zwischenzeitlich in ihren Partnerschaften angekommen zu sein, heirateten und gründeten eine Familie. Nur ich musste immer wieder von vorn beginnen und hatte schon zu Beginn einer Partnerschaft enorme Ängste, erneut verlassen zu werden, was dann leider kurze Zeit später auch wieder passierte. Meine Familienangehörigen sowie mein Freundeskreis reagierten langsam mit Unverständnis und meine Mutter ließ immer wieder durchblicken, dass sie sich mal Enkelkinder wünscht. Damit wurde nur noch mehr Salz in meine Wunde gestreut. Es tat schon weh genug, meine Freundinnen so glücklich zu sehen und jetzt fühlte ich mich immer unfähiger, ja regelrecht ohnmächtig. Ich hatte das Gefühl, in meinem privaten Umfeld alles falsch zu machen und gab somit in meinem Job mein Bestes, um wenigstens dort etwas Anerkennung zu bekommen. Beruflich hatte ich es mit Ordensschwestern zu tun. Die meisten von ihnen waren ihr Leben lang keusch gewesen. Nur einige waren heimlich verliebt und es gab wenige der älteren Nonnen, welche mir ihr Geheimnis anvertrauten. Irgend etwas hatte ich mit den Nonnen gemeinsam, ihnen blieb die Partnerschaft versagt, weil sie diese nicht führen durften und mir blieb die Partnerschaft versagt, weil ich sie nicht führen konnte. Es war ein Rätsel, woran dies alles nur lag.

Doch ich hatte Glück und kam auf Deine Seite. Hier fand ich einen ganz normalen Festnetzanschluss und keine 0900-Nummer vor. Da das Erstgespräch kostenfrei angeboten wurde, fasste ich mir ein Herz und rief Dich an. Du konntest meine Lage sofort erkennen und realistisch einschätzen. Deine erste Empfehlung war das Loslassen, mit welchem ich wenig später auch in Deiner Praxis begann. Wir hatten sehr viel loszulassen, so dass ich Dich einige Male besuchte und jedes Mal mit offenen Armen in deinem hübschen Haus im Schwarzwald aufgenommen wurde. In einer wunderbaren ruhigen und gemütlichen Atmosphäre führten wir tolle Gespräche und Du verwöhntest mich auch mit leckerem Essen. Die Meditationen sowie Deine positiven Energien im Engelzimmer taten mir immer unbeschreiblich gut. Nach den ganzen Loslassprozessen kam nun von Dir der Vorschlag, auch noch eine Karmaauflösung vorzunehmen.

Am Tag der Karmaauflösung erklärtest Du mir zuerst das ganze Procedere. Zuerst schrieb ich den Text per Hand ab. Was danach geschah, war sehr spannend für mich und nach ca. vier Stunden war die Auflösung beendet. Es waren viele Nonnen zu sehen, woraufhin ich Dir von meiner Arbeit im Altenheim berichtete. Nun konntest Du Dir erklären, warum ich es in diesem Leben mit Nonnen zu tun hatte und warum bei mir jahrelang keine harmonische Partnerschaft möglich war. Ich war im vergangenen Leben eine Nonne, hatte somit ein Keuschheitsgelübde abgelegt und das damit verbundene Karma in dieses Leben mitgebracht. Plötzlich kam ein befreiendes Gefühl in mir auf. Du sagtest mir, dass wir dieses Karma jetzt definitiv gelöst haben und dass nun einer glücklichen Partnerschaft nichts mehr im Weg stehen würde. Außerdem konntest Du sehen, das der Mann, der nun bald in mein Leben tritt, jetzt auch endlich bleibt.

So ist es tatsächlich gekommen. Nur wenige Wochen nach dem Termin bei Dir lernte ich Holger kennen. Schon vom ersten Augenblick an fühlten wir uns zueinander hingezogen. Bei Holger muss ich mich gar nicht extra anstrengen, um ihm zu gefallen. Ich kann einfach so sein wie ich bin, fühle mich von ihm angenommen und geliebt. Umgekehrt liebe ich ihn ebenso, ohne Wenn und Aber. Wir sind beide angekommen und mega glücklch. Inzwischen leben wir schon eine Weile harmonisch zusammen und haben auch meiner Familie gezeigt, dass ich durchaus beziehungsfähig bin, ja ich bin einfach nur happy und das habe ich Dir zu verdanken, meine liebe Sylvia. Bald wollen wir heiraten und in der Familienplanung befinden wir uns auch schon. Endlich führe ich ein Leben wie meine Freundinnen, mit dem ich einfach nur rundum zufrieden bin. Ohne die Auflösungen, vor allem die Karmaauflösung, wäre dies nie möglich gewesen. Da hätte ich wahrscheinlich immer noch den Rucksack voller Probleme auf meinen Schultern. Diesen Rucksack hast Du mir gemeinsam mit Deinen Engeln abgenommen und dafür danke ich Dir und der geistigen Welt von ganzem Herzen. Ihr habt mir erst ein glückliches Leben geschenkt.

Wir werden uns immer tief verbunden bleiben und ich wünsche Dir alles Glück dieser Welt.

Bis bald und alles Liebe.

Viele liebe, herzliche Grüße
Sabine aus Schramberg
Liebe Sylvia,

man wird geführt und nichts geschieht ohne Grund. Dein Buch hat mich tief berührt, ich fand mich an vielen Stellen wieder und eine blieb besonders hängen, das verlorene Kind. Genau in dem Augenblick wusste ich, die Person möchte ich kennen lernen, sie weiß, wovon sie spricht. So kam ich zu Dir.

Erlebt man Gleiches, so verbindet es. Schon im ersten Telefonat wusstest Du, um was es geht, auch ich habe ein Kind verloren. Jedes Jahr werde ich an dem Tag traurig und habe 1000 Schuldgefühle in mir und eine unbändige Sehnsucht nach meinem Kind. Keiner kann es verstehen, der es nicht selbst erlebt hat. Die Gefühle sind grauenhaft, sie lassen einen nicht mehr los und man ist hilflos. Es ist sehr schlimm. Von Jahr zu Jahr wird es schlimmer, was würde man dafür geben, einmal mit der Seele zu sprechen, um Verzeihung zu bitten, die Situation zu erklären, warum und weshalb es damals geschah.

Vor wenigen Tagen war es dann soweit, ich vereinbarte einen Termin bei Dir und jede Stunde vor unserem Treffen war ein Kampf. Ich hatte Angst - Angst es nicht zu schaffen und meine Schuldgefühle überrollten mich.

Fix und fertig kam ich bei Dir an. Ich wurde liebevoll aufgenommen und wir gingen mit aller Zeit der Welt ganz langsam das Thema an. Du erklärtest mir jeden einzelnen Schritt und ich verlor langsam meine Angst, ich vertraute Dir. Du tatest meiner Seele gut und am Horizont sah ich einen Lichtpunkt. Liebevoll nahmst Du mich an Deine Hand und wir gingen gemeinsam in Dein Engelzimmer.

Was danach geschah, war ein spirituelles Erlebnis, das man nicht beschreiben kann. Sehr emotional, Du fingst mich auf, ich war nicht allein und konnte mit Deiner liebevollen Hilfe mit meinem Kind sprechen. Alles wurde geklärt, Franzi verzieh mir und als sie die Himmelsleiter hoch ging, sich nochmals umdrehte und mir winkte, wusste ich, wir werden uns wieder sehen und diesen Blick sehe ich immer noch. Er lässt mich nicht los und ich weiß, es geht Franziska jetzt gut. Die Schuldgefühle, meine Ängste, haben sich aufgelöst.

Jeder von uns beiden lebt jetzt sein Leben weiter und wir werden uns wieder sehen. Das war ein wunderschönes Geschenk der geistigen Welt und ich bin froh und dankbar, dass ich Dich gefunden habe. Dieser Moment hat uns verbunden, die Gefühle der Erlösung, die Stimmung, die Emotionen - es war sehr schön und auch tief berührend. Heute kann ich in Frieden an Franzi denken und ich kann das erste Mal normal darüber mit anderen Menschen sprechen. Der tiefe Schmerz und die Schuldgefühle sind Vergangenheit, hätte ich nur früher diesen Schritt gewagt. Ich bin sehr froh darüber.

Meinen herzlichsten Dank für das tief beeindruckende Erlebnis der Auflösung, wir werden immer verbunden bleiben, herzlichen Dank für alles und ich freue mich auf meinen nächsten Besuch bei Dir.

Ganz liebe Grüße
Anna aus Rottweil
Liebe Sylvia,

auf der Suche nach einer Lösung meiner Probleme fand ich Deine Seite und ich möchte anderen Menschen, denen gleiches geschieht, gern meine Erfahrungen berichten.

In meiner Kindheit wurde ich von meiner Mutter immer gehänselt, "Esse nicht so viel, Du bist viel zu dick!"; "Wie siehst Du denn aus?"; "Streng Dich gefälligst an, sonst wirst Du später unter der Brücke landen!" Diese Worte prägten sich bei mir ein, brannten sich regelrecht in meine Seele. Jede Klassenarbeit wurde zum Albtraum, denn ich wollte meiner Mutter nur gute Noten präsentieren. Aber je mehr ich mich anstrengte, desto schlimmer wurde es. Mit Müh und Not schaffte ich meinen Abeschluss. In der Bürolehre ging es dann weiter, mein Lehrherr trampelte auf mir herum, auch ihm konnte ich nichts recht machen. Meine Eltern sagten damals nur lapidar: "Tja, Lernjahre sind nun mal keine Herrenjahre."

Dann lernte ich meinen Mann kennen. Er ist äußerst dominant und in all unseren Ehejahren galt nur das, was er für richtig hielt. Auch hier wurde ich immer klein gehalten. Die Jahre gingen ins Land, wir bekamen zwei Töchter und nach der Elternzeit ging ich meinem Beruf als Bürokauffrau wieder nach. Alles lief bestens, ich funktionierte und funktionierte. In der Zwischenzeit tat ich eigentlich alles, was man wollte, um Liebe, Harmonie und Frieden im Haus zu haben.

Am 4. August 2017 bekam ich eine neue Chefin und genau dieser Tag veränderte mein gesamtes Leben. Wieder hörte ich die gleichen Worte, wie damals von meiner Mutter: "Sie sind viel zu dick und passen nicht in unser Firmenbild." Ich wurde gemobbt, von der Chefin und den anderen Mitarbeitern fertig gemacht und alles, was ich tat, war plötzlich nur noch falsch. Bereits nach einer Woche konnte ich nicht mehr schlafen, zitterte schon beim Aufstehen und hatte Ängste über Ängste, was mich denn heute wieder erwarten würde. Der Weg ins Büro war der reinste Horror. Nach weiteren zwei Wochen wurde ich zur Geschäftsleitung beordert und man übergab mir nach sechzehnjähriger Betriebszugehörigkeit einfach so die Kündigung. Ich stand unter Schock und fühlte mich so, als wenn ich gar nichts wäre. Die Fahrt ging täglich weiter nach unten und ich fing an, mich selbst zu hassen. Am liebsten wäre ich gar nicht mehr aufgestanden. Mein Ehemann sah das natürlich ganz anders und meinte dazu, ich solle mich nicht so anstellen.

Die nächsten Tage verbrachte ich nur noch mit Heulen. Ich sah einfach keinen Sinn mehr in meinem Leben, fühlte mich nutzlos. Ich war zu nichts zu gebrauchen und machte alles falsch. Mein Hausarzt verschrieb mit Antidepressiva, aber darin sah ich auch keine Lösung. Es musste doch noch einen anderen Weg geben.

Zeit hatte ich ja jetzt genug und so schaute ich mich etwas im Internet um. Ich wurde auf Deine Seite geführt und fühlte mich sofort angesprochen. Also rief ich Dich an und fühlte mich zum ersten Mal in meinem Leben sofort von einem Menschen verstanden. Du erkanntest gleich das Strickmuster aus meiner Kindheit und sagtest mir, dass man ein solches Muster auch wieder auflösen kann.

Es war gar nicht so einfach, meine Familie davon zu überzeugen, dass ich jetzt erst einmal etwas für mich tun möchte. Bevor ich zu Dir in den Schwarzwald fuhr, hatte ich einen Riesenzoff mit meinem Mann, der wieder mal der Meinung war, dass ich mich einfach nur mal zusammenreißen müsste. Es kostete mich eine große Überwindung, zu Hause alles stehen und liegen zu lassen und zu Dir zu kommen. Aber mit dieser Entscheidung fing alles an, sich zu verändern und zwar ins Positive.

Für die wunderschönen Tage bei Dir in Deinem gemütlichen Haus, in welchem ich mit so viel Wärme empfangen wurde, möchte ich mich sehr herzlich bedanken. Wir hatten viele Dinge aufzulösen und loszulassen, beginnend bei meiner Mutter. Nach dem Loslassen fühlte ich mich bereits befreiter. Wir führten unzählige Gespräche über den Verlauf meines Lebens und darüber, weil ich mich stets fremd bestimmen ließ. Du bist nicht nur eine sehr spirituelle, sondern auch eine lebenserfahrene Beraterin und hattest jede Menge guter und vor allem umsetzbarer Tipps für mich bereit. Dann war es soweit und wir führten die Meditation für mein Selbstwertgefühl durch. In der Meditation wurde ich an verschiedene Orte geführt, konnte auftanken, wurde schließlich zu meinem eigenen Thron geführt und dort feierlich empfangen. Während der Meditation durfte ich zusätzlich noch Deine wunderbaren Energien spüren. Da tat mir einfach nur gut.

Das Wichtigste aber ist, dass ich mich dieser Meditation, verbunden mit der Energieübertragung, tatsächlich sehr gestärkt fühlte. Plötzlich konnte ich viele Dinge in einem ganz anderen Licht sehen, konnte mich selbst akzeptieren und so annehmen wie ich bin, ohne Wenn und Aber. Ich war wieder ausgegliochen und in meiner Mitte. Medikamente für meine Psyche brauchte ich nicht mehr. Als ich wieder zu Hause war, strahlte ich richtig und zwar von innen heraus. Auch meiner Familie blieb dies nicht verborgen, aber zum ersten Mal kam von meinem Mann kein dummer Spruch. Ich war stark und wurde plötzlich nicht mehr angegriffen. Da ich jetzt anfing, mich selbst zu lieben und zu akzeptieren, tat es plötzlich auch meine Familie. Ich musste nicht mehr um Harmonie und Frieden kämpfen, sondern durch meine eigene positive Veränderung kam das Gute fast automatisch zu mir.

Unmittelbar nach meiner Rückkehr nach Hause befolgte ich auch Deinen Rat, noch mehr für mich und mein Selbstwertgefühl zu tun. Ich ging zu einer Farb- und Typberaterin. Die Frau hatte verschiedene Farbpaletten und Tücher und so bestimmte sie erst einmal, zu welchem Farbtyp ich gehörte. Ich bin ein Frühlingstyp und erhielt Tipps, wie ich meine Vorzüge mit schönen Pastellfarben, sowohl bezüglich der Kleidung als auch beim Schminken unterstreichen könnte. Danach stand ein Friseurbesuch an. Ich ließ mir die Haare tönen und entschied mich für einen jugendlichen Haarschnitt. Passend zur Frisur und entsprechend der Tipps der Farb- und Typberaterin wollte ich mir dann ein paar schicke Sachen kaufen. Ich hatte Glück, die Verkäuferin war sehr nett und besaß ein Händchen zum Kombinieren der einzelnen Kleidungsstücke. Somit war ich jetzt nicht nur mit neuem Selbstbewusstsein, sondern auch mit einem völlig neuen Äußeren ausgestattet. Ich tat etwas für mich und mein Umfeld reagierte sehr erstaunt. Das hatte meine Familie nicht erwartet. Obwohl ich zu Hause war, wurde ich nicht zum Hausmütterchen. Ich delegierte die anfallenden Hausarbeiten, nahm mir meine Auszeiten und tat mit Gutes. Jetzt fühlte ich mich endlich wohl. Freunde und Nachbarn machten mir plötzlich Komplimente. Auch diese taten nur gut.

Dann traf ich zufällig ein befreundetes Ehepaar. Auch den beiden Freunden war meine Veränderung nicht entgangen. Wir gingen einen Kaffee trinken und ich erzählte, wie es zu meiner Veränderung kam. In der Firma des Mannes gab es eine Halbtagesstelle im Büro neu zu besetzen und ich wurde gefragt, ob dies nichts für mich wäre. Bereits am nächsten Tag bewarb ich mich, bekam tatsächlich diese Stelle und konnte in der darauf folgenden Woche beginnen. Der Chef sowie die neuen Kollegen sind sehr nett, keine Spur von Mobbing. Meine Leistungen werden anerkannt und ich spüre Wertschätzung. Durch das angenehme Betriebsklima macht die Arbeit großen Spaß und ich komme fröhlich und ausgeglichen nach Hause. Auch dort hat sich, wie bereits erwähnt vieles zum Besseren verändert. Die Partnerschaft mit meinem Mann funktioniert zwar noch nicht ganz auf Augenhöhe, aber wir sind auf dem besten Weg dahin.

Diese super tolle Entwicklung habe ich nur Dir zu verdanken, liebe Sylvia. Ich bin tatsächlich zum richtigen Zeitpunkt zu Dir geführt worden. Ohne Deine Hilfe würde ich wahrscheinlich immer noch depressiv zu Hause herumsitzen und an mir zweifeln. Du hast mir wieder neuen Lebensmut gegeben, mich ins Leben zurück geführt und mir gezeigt, was Selbstwertgefühl ist.

Das Leben hat mich wieder, dank Dir, liebe Sylvia und das Leben ist jetzt schön. Tausend Dank für Deine tolle Arbeit. Wir bleiben in Kontakt und ich besuche Dich bald wieder. Diesmal wird mein Mann sicher keinen Stress mehr machen, denn er sieht ja mit eigenen Augen, wie super alles hinterher läuft.

Nochmals vielen, vielen Dank, ich umarme Dich.

Sei lieb gegrüßt
Sandra aus Ravensburg
Liebste Sylvia,

vor ca. 11 Monaten bekamst du einen Anruf von mir und wir haben meine Probleme durchgesprochen. Das größte Problem war die Trennung von meinem Ehemann. Er hat mich belogen und betrogen mit der besten Freundin. Somit bekam ich einen Schlag ins Gesicht von beiden Seiten. Damals habe ich gedacht die Welt ist unter gegangen. Auch jetzt denke ich es manchmal noch, wie zum Beispiel gestern. In vielen schwierigen Lebenssituationen besonders in diesem Jahr hast du mir sehr viel Kraft, Mut und Vertrauen in mich selbst gegeben. Mittlerweile kann ich über manche Dinge lachen über die ich früher geweint hätte.

Du hast es geschafft, dass ich meine Fehler die auch ich in dieser Ehe begangen habe aufarbeiten und verstehen konnte. Ein sehr großes Problem war das Vertrauen. Vertrauen in einen Partner von dem man Jahrelang betrogen wurde, doch du hast mir klar gemacht, dass man darunter einen Strich ziehen soll und neu anfangen soll. „Vergangenheit ist Vergangenheit und die kann man nicht mehr ändern“ hast du zu mir gesagt. Ich habe meinem Mann alles verziehen, weil ich ihn wahnsinnig Liebe, doch auch ich habe verstanden, dass um eine Ehe zu führen sich beide lieben müssen nicht nur einer.

Vor ein paar Tagen war ich sogar mit meinem Sohn und Ehemann bei dir. Wir sind mit dem Gedanken zu dir gefahren, es unserem Sohn zu sagen, dass es keine Zukunft mehr für uns gibt. Du hast jedoch wieder sehr tolle Arbeit geleistet, dass wir einiges aus dem Weg geräumt haben. Auch er hat sich dir gegenüber geöffnet und seine Probleme und Sorgen erzählt. Er hat Ängste und kann dies immer noch nicht glauben, dass ich mich dank deiner Hilfe sehr verändert habe. Er hat dies auch gesagt, dass er einen Neuanfang möchte aber noch Zeit braucht.

Diese Zeit wollte ich ihm geben und möchte auch mein Bestes tun, doch jedoch kam was sehr fürchterliches dazwischen. Ich bekam einen Anruf, dass er mit seiner Affäre nach wie vor Zeit verbringt, obwohl er mir etwas anderes erzählt hat. Er hängt immer noch an ihr. Dies hat mich dazu bewegt mich ins Auto zu setzen und dies mit eigenen Augen zu sehen. Das was ich sah war nicht so schön. Ich sah ihn, wie er mit ihr lacht und lustig ist. Danach hat er sie nach Hause begleitet und sie in Arm genommen und zum Abschied geküsst. Dies zu sehen war fürchterlich für mich und hat mir all die Hoffnung und Kraft mit einem Schlag genommen. Ich habe am selben Abend noch zu ihm gesagt, dass es aus ist, auch von meiner Seite und ich einfach nicht mehr will. So zu sagen, habe ich Schluss gemacht. Es ist ein sehr großer Schmerz, den ich mir selbst zugefügt habe. Aber ich weiß nicht warum, aber dies habe ich gebraucht.

Am nächsten Tag ist mir klar geworden, was ich getan habe. Ich habe alles beendet. Mit Tränen und einem sehr schwachen Selbstbewusstsein saß ich am nächsten Tag wieder bei dir. Du hast mich in den Arm genommen und wir haben über alles was passiert ist gesprochen. Dies tut immer so gut mit dir zu sprechen und sich deine Meinung anzuhören. Diese weisen Worte geben einem sehr viel Kraft und Vertrauen. Auf der Autobahn habe ich sehr geweint, weil mir sogar Selbstmordgedanken durch den Kopf geschossen sind. Aber ich weiß ganz genau dass dies sehr feige wäre. Da ich einen neunjährigen Sohn habe, werde ich ihm das niemals antun.

Sylvia der Tag bei dir war wie immer toll. Mit einem klaren Kopf bin ich nach Hause gefahren. Ich muss jetzt mit den Konsequenzen leben. Natürlich wünsche ich es mir nach wie vor, dass mein Mann sich meldet und diese Situation erklärt und auch um uns kämpft. Dies wäre in meinen Augen ein warnsinniger Liebesbeweis. Doch wie schön hast du es gesagt: Bei dem Theaterstück hängt der Vorhang gerade unten und es tut sich nichts. Wir müssen das Wochenende abwarten. Bis jetzt Samstag 12 Uhr hat sich noch nichts getan. Ich hoffe sehr, dass diese furchtbare Zeit ein Ende hat. Auch wenn es ein schmerzhaftes sein wird oder nicht. Aber bitte ein Ende. Ich kann nicht mehr. Jemand hat mir gesagt, schwarz oder weiß, oder man kann nicht im Leben auf zwei Hochzeiten tanzen und dies ist nur die Wahrheit. Ich hoffe sehr, dass mein Mann sich dieses Wochenende meldet und ihm klar geworden ist, was er tatsächlich möchte. Eine Entscheidung wäre sehr wichtig. Ich habe eine Entscheidung getroffen, mit der ich leben muss. Ich habe mit ihm Schluss gemacht und wenn er dies auch so sieht, dann wird es mir sehr wehtun, aber dies wird ein anderer Schmerz sein. Ich bin mir sicher, dass wir auch diesen gemeinsam meistern würden. Doch noch ist das Wochenende nicht vorbei. Somit hoffen wir das Beste.

Der Tag heute fing schon sehr gut an, denn alles was ich mir vorgenommen habe, habe ich auch geschafft und über diese Gedanken die gestern in meinem Kopf waren, kann ich nur den Kopf schütteln.

Ich würde es mir so sehr wünschen, dass auch er zum Hörer greift und dich um Hilfe bittet. Es wäre so toll für alle beteiligten. Unser Sohn spürt dass etwas nicht in Ordnung ist, aber ich möchte ihn nicht mehr mit den Problemen der Erwachsenen belästigen. Er hat schon genug mitgemacht.

Ich danke dir und all den Engeln, dass ich heute wieder hier sitzen kann und die Kraft auch habe dir das alles zu schreiben. Ich danke am meisten dafür, dass ich noch hier bin.

Als ich gestern dein Haus verlassen habe, bat ich dich darum mich weiterhin zu unterstützen und die Engel darum zu bitten, dass er zu Besinnung kommt. Wir werden es sehen. Dieses Wochenende muss etwas passieren. Irgendeine Reaktion. Doch das Wunder geschehen hast du mir schon mehrmals bewiesen. Du bist für mich das Beste, was ich je kennengelernt habe. Du bist mein Wunder. Wie es weiter geht mit mir und meinem Mann weiß niemand, außer die Engel. Und die haben bis heute schon gemeinsam mit dir so viel geschafft, dass ich mir dies niemals erträumt hätte.

Man könnte zu jetzigen Zeitpunkt sagen, in diesem Theaterstück Fortsetzung folgt
Nina aus Reutlingen
Liebe Sylvia,

es wird mal wieder Zeit für ein Feedback. Neulich war meine Mutter zu Besuch und es war lustig zu beobachten, wie sie sich in bestimmten Situationen verhält. Sie war wie ich früher und zeigte Charakterzüge, die ich dank dir liebe Sylvia und mit Hilfe der Engel ablegen konnte. Da sie mich nicht wirklich sympathisch gemacht hatten.

Sie ist mein Spiegelbild und es mal hautnah zu erleben, wie ein Mensch so auf seine Umwelt wirkt, war schon sehr ernüchternd. Meine Mutter wollte immer im Mittelpunkt stehen und brauchte 100%ige Aufmerksamkeit. Wenn sie etwas nicht sofort bekam, führte sie sich auf wie ein kleines Kind, wollte mit dem Kopf durch die Wand und war voller Wut.

Wir machten ein Ausflug nach Straßburg. Es war ein schöner Tag und wir wollten zum Münster. Leider dauerte es etwas länger als geplant, da ich den Weg nicht genau wußte. Und wir somit einen Umweg gingen. Meine Mutter hatte Hunger und es war auch nach 13 Uhr. Sie wollte etwas Essen, jetzt sofort. Aber ich meinte, wir sind gleich da, dann essen wir dort etwas.Auf dem Platz kann man schön sitzen und essen. Sie wurde immer nörgeliger, schimpfte und meinte letztendlich, sie läuft jetzt keinen Schritt mehr weiter. Ihr Blutdruck spielt verrückt, sie muß jetzt etwas essen. Ganz egal wo. Sie machte mir ein schlechtes Gewissen. Völlig verrückt dachte ich.

Bevor ich dich kennenlernte, war ich genauso. Wenn ich etwas wollte, mußte es gleich sein und wenn es nicht gleich war, gab es Streß. Ich war tödlichst beleidigt. Es mußte immer nach meinem Kopf gehen. Und es war für mich so normal wie für meine Mutter in diesem Moment. Nur ich und meine Bedürfnisse waren wichtig alles andere egal. Das jetzt mal zu sehen und zu erkennen, war eine heilsame Erfahrung. Aber es zeigt mir auch, was ich alles bei dir gelernt habe. Und das ist ein Geschenk. Man muß sich nicht immer so wichtig nehmen und man stirbt auch nicht gleich, wenn mal etwas nicht so läuft, wie man es sich in den Kopf gesetzt hat. 🙂

Es war nicht so leicht für mich, da ich es oft besser wußte. Und für dich auch nicht. Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, bin ich unendlich dankbar und froh, dass du mich auf einen guten Weg geführt hast. Und es macht mich auch sehr stolz. Dank dir habe ich gelernt mein Muster aufzulösen und wirke nun viel positiver auf andere Menschen.

Es ist immer wieder schön bei Dir und deiner Zuckerpuppe zu sein, die einem auf ihre ganz persönliche Art ihre Liebe zeigt.

Vielen lieben Dank.
Manuela aus Villingen
mein engel, du hörst zu, du tröstest, du lachst, du gibst einem alles, ohne wenn und aber. du hilfst immer, egal zu welcher uhrzeit, bist immer da. welch ein geschenk, das ich dich fand. unbeschreiblich. stunden warst du für mich da, niemals habe ich so etwas erlebt in meinem leben. wie soll ich es dir jemals danken? du hast mich gerettet und ich fand was ich nie zu hoffen wagte. alles kam wie du sagtest, danke, danke, danke. bereits nach dem ersten gespräch traf eine wende ein und es geht immer weiter. endlich habe ich es erkannt und es fühlt sich fantastisch an, du bist wirklich ein engel. viele berater gibt es, du bist etwas ganz besonderes. ich kann dich von ganzem herzen jedem empfehlen, hier wird einem immer geholfen. ich drück dich und wünsche dir das allerbeste mein lieber engel

dein
Michael aus Salem
Liebe Sylvia,

Dank deiner Fähigkeiten könnte ich diesmal einen grossen Teil loslassen, welcher mich mein ganzes bisheriges Leben bedrückt hat. Ich kann mir einfach nicht vorstellen in die Sklaverei wieder zurück zu gehen. Nun bin ich befreit und es geht weiter nach oben, heute kam eine grosse Überraschung und die Engel zeigten mir wie es sich anfühlt Cindarella zu sein. Ich wünsche mir nichts mehr meinen Traum wahr werden zu lassen und ich setze mich jetzt jeden Tag dran. Danke sehr für alles, du bist eine wahre Heldin.
Niny aus Zürich
Liebe Sylvia,

spirituelle Lebensberatung vom Allerfeinsten. Fantastisch ohne Worte, das habe ich nie erwartet. Wissen wolltest Du nichts, ich sollte vom Wetter erzählen, kaum sprach ich 10 Worte, kam ein Stop und dann sprudelte alles raus. Ich war geplättet, das habe ich so noch nie erlebt. Die Erklärungen als Metapher, das leuchtet jedem ein. Ehe ich mich versah, wurde mir mein Strickmuster erklärt und die passende Auflösung. Jetzt geh ich in mich und dann melde ich mich wieder, herzlichen Dank, das war super.

In Licht und Liebe
Martin aus Donaueschingen
Liebe Silvie,

nachdem mein feed-back vor längerer Zeit unabsichtlich gelöscht wurde, kommen neue Zeilen...es ist mir ein Bedürfnis andere Menschen daran teilhaben zu lassen, was doch immer wundersames zum Vorschein kommt. Schon oft war ich bei Dir, Loslassen, "Putzen", Seelenhaus entrümpeln.... Besonders die Ausbildungswoche zum Geistheilen hinterlässt nachhaltige Wirkungen und ich kann schon ein bisschen damit arbeiten, an Freunden etc. und freu mich riesig, wenn sich daraufhin Schritt für Schritt neue Erfahrungen auftun dürfen.

2 Jahre sind wir nun unterwegs, Du und ich und ich bin soooo dankbar, dass ich zu Dir gefunden habe.

Deiner liebevollen Zuneigung, Deinem stets offenen Ohr und Herzen, wenn´s wieder mal brennt, Schatten und Gewitter aufziehen, kann ich vertrauen, Dein Humor, aber auch Deine unmissverständliche Art und Ausdrucksweise, die Dinge beim Namen zu nennen ( schmeichelt mir oft nicht) kann ich gut annehmen, fühle mich ernstgenommen und ja, auch "ertappt", gut so.

Manchmal, in bestimmten Zauder- und Zweifelsmomenten fallen mir Deine Redewendungen ein, oder "was würde jetzt Silvie antworten", und wenn ich dann doch zum Hörer greife, weiß ich fast schon die Antwort....tut mir gut, Deine Stimme zu hören.

Speziell zu meiner Ausbildungswoche "Geistheilen" in den Weihnachtsferien ist so vieles nachhaltig in mir lebendig: die Möglichkeit, tage- und nächtelang (wenn´s sein muß) gemeinsam an einem Tisch zu sitzen, zu schmausen, erzählen, nachdenklich sein, lachen und im dahinfliessenden Gespräch plötzlich auftauchende Themen wahrzunehmen und bearbeiten zu können, ist soo wunderbar. Dein "inneres" Ohr, Deine Präsenz, ist permanent online, auch wenn´s um scheinbar Belangloses ging, so hab ich das erlebt. Die Erfahrung, dass es Belangloses vielleicht garnicht gibt? Und dann Tiefschlaf im rosa Zimmer, umgeben von Elefanten und Engeln im ganzen Haus, morgens ein wartender "Schatzi", der mich zum Frühstück abholt, sooo behütet hab ich mich gefühlt. Das Abbrennen meiner blauen Karmakerze hat mir erhellendes und befreiendes gezeigt, auch wenn sie sich lange, lange Zeit dafür genommen hat... Mittlerweile hast Du auch unser "Himmelreich" in Augsburg gereinigt und uralten Kram ins Licht befördert, danke, danke, danke.

Und- ich werde weiter üben, obwohl ich überhaupt keine Überin bin, merke aber, dass es sich lohnt.

Dir und dem Himmel meinen riesigen Dank für Alles, was sich seit unserer ersten Begegnung gezeigt hat und es wird weitergehen mit uns, freu mich jetzt schon. Für alles, was Du unternimmst wünsch ich Dir den Segen und Schutz von Engeln, Meistern und der Quelle

Deine
Gertraud Maria aus Augsburg
Liebe Sylvia,

Vielen Dank für deine Hilfe und deine Unterstützung. Es ist bis jetzt ALLES so Eingetroffen (auch wenn ich nicht immer daran geglaubt habe und es Dir sehr viele Nerven gekostet hat) wie Du mir es gesagt hast.Das mit meiner Arbeitsstelle,hab ja da geglaubt, dass ich dies nie schaffe,aber besser hat es nicht kommen können...du hattest da vollkommen recht!!

Auch die Gespräche die du mir angekündigt hast, fanden auch schon statt!!! Auch daran habe ich nie geglaubt. Wir und reden???nöööö!!!! Ich wurde eines besseren belehrt...DU HATTEST RECHT !! Klar bin ich ein harter Brocken, und kann noch vieles nicht verstehen aber Du nimmst Dir immer die GEDULD und redest und redest bis es auch in meinen Dickschädel rein geht 🙂

Vielen vielen DANK Hab Euch lieb und umarme Euch!!!!!

Eure
Vreni aus Basel
Hallo Sylvia,

einige Monate sind vergangen und ich habe wieder viel von Dir gelernt und auch einiges einstecken müssen. Aber das war notwendig, um zu erkennen was wirklich wichtig ist im Leben. Ich dachte Loslassen kann ja nicht so schwierig sein, da macht man eine Auflösung und damit ist die Sache getan, falsch! Loslassen ist ein Prozeß, der viel Geduld und Arbeit braucht. Man muß es nicht nur verstehen sondern auch Leben.

Erst heute habe ich verstanden, dass nur ich diesen Weg gehen kann und Du liebe Sylvia ihn mir nur zeigen kannst, gehen muß ich ihn selber. Vielen Dank für Deine Hilfe und Dein immer wieder wach rütteln, wenn ich mal abkomme von meinem Weg. Ein weiteres Thema ist Vertrauen, wie leicht sagt man doch, dass man vertraut. Aber tut man es auch? Vertrauen zeigt sich erst in Situationen, die schwierig sind. Wo man unsicher wird und nicht weiß was kommt. Aber die Engel sind immer da und wissen genau was zu tun ist. Man muß den Dingen einfach ihren Lauf lassen, es passiert das was passieren soll. Erzwingen bringt gar nichts. Das zu verstehen ist die eine Sache, es zu leben Tag für Tag eine andere. Aber es wird leichter, man muß nur dranbleiben und darauf Vertrauen. Licht zu tragen ist nicht so einfach wie man vielleicht denkt. Oft meint man recht zu handeln und doch manipuliert man, ohne es zu merken. Meist dann, wenn die Dinge die man tut einen Eigennutz haben. Man sozusagen immer einen Vorteil rausschlägt und nicht aus reinem Herzen handelt. Aber genau das ist wichtig. Denn nur so schätzt man sein Gegenüber. Man zeigt der Person, das sie einem etwas wert ist, denn man gibt ohne zu verlangen und ohne etwas zu erwarten, einfach weil man die Person gern hat. Das ist spirtuelles Denken.

Du hast es mir immer wieder gezeigt, erklärt und vorgelebt. Aber manchmal brauch ein Fisch etwas länger um zu verstehen. Ich danke den Engeln, das ich Dir begegnet bin. Denn Du bist ein Segen für die Menschheit. Vielen Dank.
Manuela aus Villingen
Hallo Sylvia,

ein ganz dickes Dankeschön für Deine einfühlsame, motivierende, treffsichere und spirituelle Beratung. DANKE! Ja, wo soll ich anfangen? Wie das Leben so spielt, Trennung, Schulden, Jobverlust. Ich kam irgendwie nicht darüber hinweg. Durch ein Inserat lernte ich Sylvia kennen. Ich vereinbarte mit Ihr einen Termin. Durch Ihre einfühlsame, aber auch direkte und offene Art, lehrte Sie mich, nach und nach, die Vergangenheit loszulassen. Im ersten Moment wollte ich das alles nicht glauben, was Sylvia mir über mein weiteres Leben erzählt hat. Doch es kam, wie Sie esmir deutete. Ich habe einen neuen Job, der mir riesigen Spaß bereitet, gleiche meine Schulden ab, und ich habe ein neues Leben angefangen. Ich war ganz unten, und bin nur, dank Sylvias Hilfe, wieder auf dem richtigen Weg nach oben. Alleine hätte ich das alles nicht geschafft. Ich habe gekämpft, an mir gearbeitet und Sylvia stand mir immer hilfreich zur Seite. Sylvia hat mich wieder auf den richtigen Weg gebracht. Deshalb sage ich: Sylvia, Du bist die Beste!!!!! Vielen Dank! Ich stehe heute noch in Kontakt mit Sylvia, und freue mich jedesmal aufs Neue, wenn ich mit Ihr telefoniere oder Sie und Ihre tollen Hunde besuchen kann. Zum Abschluß kann ich nur sagen: Leute vertraut auf Sylvia, laßt die Zeit für Euch arbeiten, und Ihr werdet sehen, Alles wird gut!!!! DANKE SYLVIA

Viele liebe Grüße aus der Schweiz

P.S. Freue mich schon auf den nächsten Besuch bei Dir Sylvia, inclusive Aphrodite und Jahwe :-))))
Dani aus Schaffhausen
Liebe Sylvia,

ich möchte Dir einfach mal Danke sagen. Wir kennen uns schon solange und Du bist immer für mich da.

Letztes Wochenende kam ich zu Dir und den Bären, fix und fertig, einfach mit den Nerven am Ende. Du hast mich mit offenen Armen empfangen und wir führten lange Gespräche, ich erzählte Dir von meinem Schmerz und immer kam von Dir der Satz "Du musst loslassen". Ja dachte ich mir, wenn das so einfach wäre. Mir ging soviel im Kopf herum und immer wieder kamen die Worte von Dir "Du musst loslassen". Ich vertraute Dir und am Abend machten wir dann die Blockadenauflösung- "loslassen".

Ich kann Dir gar nicht alles aufzählen was sich bei mir seid dem verändert hat. Es hat sich alles zum Positiven verändert. Ich kann wieder lachen und mir geht es einfach super, meine trüben Gedanken sind fort und ich freue mich, auf das was noch kommt.

Du bist hier auf Erden ein Engel, nochmals vielen, vielen Dank für Alles.

Ich freue mich auf den nächsten Besuch bei Dir

ganz, ganz liebe Grüße
Ute aus Heidelberg
Liebe Sylvia,

ich habe mich riesig gefreut dich nach knapp 4 Jahren wieder zu sehen und vor allem durfte ich feststellen, dass ich nicht mehr dieselbe Niny bin, die ich vor mehreren Jahren war. Das fand ich am allerschönsten.

Wir konnten uns das nicht Bereinigte mal wieder anschauen und ich weiss nun nach den vielen Sitzungen, dass das Loslassen eine der wichtigsten Dinge im Leben ist um vorwärts zu kommen. Die Sitzung war sensationell, vor allem wie die süße Jahwe meine Zeit in deinem Hause zu einem Vergnügen gemacht hat. An dieser Stelle muss ich einfach den Engeln ein grosses "Danke" sagen, dass sie mich damals zu dir schickten, da mein Leben zusehend an Qualität gewonnen hat und ich möchte nun den Rest auch noch mit dir gehen.

Ich sitze gerade im Zug auf dem Heimweg und fühle mich sooo erleichtert, die ganze Last mit Beruf und Beziehung konntest du mir nehmen und die Stabilität, die du mir gegeben hast um alleine zu laufen und in der Welt zurecht zu kommen, ist außerordentlich. Ein Mensch, der sein Leben ernsthaft verändern möchte, ist bei dir an der richtigen Stelle. Als ich dich zum ersten Mal traf hast du mir so viele Informationen über die Engel und über das Leben darlegen können. Ich dachte damals: " Was meint sie eigentlich damit?" Durch Erleben und die dazu gehörigen Erfahrungen konnte ich verstehen. Es ist ein großes Geschenk, daß man mit dir eine Seelenreise mit so viel Schutz und Verständnis antreten kann. Die Fahrt nach Zürich bereitet mir so viel Freude...... es fühlt sich an wie Freiheit und ich bin unschlagbar. Entspannung pur................... Ich freue mich schon auf das nächste Mal. Ich drück dich und Jahwe ganz doll.
Niny aus Zürich
Liebe Sylvia,

als ich dich an einem späten Abend angerufen habe, warst du sofort für mich da. Ich betrogen, verlassen und belogen! Habe keinen Ausweg mehr gesehen.

Von einer tollen Frau, einem Engel, würde ich sagen, die eine Wahnsinnsrolle in meinem Leben eingenommen hat, habe ich deine Kontaktdaten bekommen.

Sofort war klar, ich komme zu dir nach Villingen. Als ich dich sah, dein Haus betreten durfte, wusste ich sofort: hier läuft alles anders. Ich habe geredet, du zugehört, ich habe geweint und dir mein Leid erzählt.

Doch als ich nach Hause fuhr, habe ich voller Energie gestrahlt, ich war glücklich und die Worte, wir schaffen das, haben mir eine Kraft gegeben, die ich nicht in Worte fassen kann. Seit 3 Monaten begleitest du mich auf diesem Weg.

Wir treffen uns und telefonieren sehr oft. Immer wenn ich dich brauche bist du für mich da. Manchmal nicht mal eine Minute, aber es reicht. Wenn ich dich umarme, spüre ich die Kraft, dir du mir gibst. Mit meinem 9 jährigen Sohn hast du eine Wahnsinnsarbeit geleistet. Aber nicht nur du, sondern auch dein Hund Jahwe 😉. Bei der Trennung hat sich alles um mich gedreht, doch was ist mit meinem Sohn. Es hat gekribbelt, hat er gesagt. Bis zum nächsten Treffen, konnte er es kaum abwarten. Alles ist eingetreten, was Du mir gesagt hast. Er ist ruhiger geworden, kann mit der Situation besser umgehen, weil ich es auch besser kann. Niemand kann es verstehen, muss es aber auch nicht: wichtig ist nur, woran man selber glaubt.

Bei all dem Leid, Schmerz, Tränen und schlaflosen Nächten habe ich mich wieder selbst gefunden. Mir ist klar geworden, was wirklich wichtig im Leben ist. Natürlich wünsche ich mir nach wie vor, dass wir wieder eine Familie sind, mit dem Mann den ich über alles liebe. Aber das alles musste passieren, damit ich wach werde.

Dank dieser schrecklichen Situation dürfte ich dich aber kennenlernen. Das war das größte Geschenk in meinem Leben, dass ich zu dir kommen durfte und du mir die Tür aufgemacht hast. Es war die Tür in mein neues Leben. Auf das neue Leben freue ich mich sehr.

Alles wird gut, du schaffst das, wenn man diesen Satz von dir hört, weis man es stimmt. Man muss nur Geduld haben. Will es mir nicht ausmalen was wäre, wenn ich dich nicht getroffen hätte. Danke für alles liebe Sylvia, am meisten für die tolle Freundschaft und das Vertrauen was ich aufbauen durfte. Nach einem Besuch bei dir, sieht man die Welt mit anderen Augen und man fängt wieder an auf sein Herz zu hören.

Liebe ist der Schlüssel zum Himmel, so lautet das Motto der Kommunion von unserem Sohn. Ich bin mir sicher, dass wir den Schlüssel gemeinsam finden werden.

Alles Liebe bis bald
Lena aus Reutlingen
Durch Dich, liebe Sylvia wird man auf viele Dinge vorbereitet, so dass man entsprechend gut gerüstet ist und entsprechend handeln kann. In der nun schon recht langen Zeit, in welcher ich Deine Hilfe in Anspruch nehmen darf, lagst Du immer goldrichtig mit Deinen Prognosen. Daher vertraue ich auch auf Deine neuesten Voraussagen. Deine Beratungen sind stets äußerst kompetent, ehrlich, einfühlsam, liebevoll, treffsicher, gepaart mit Humor und Charme. Vielen herzlichen Dank dafür.

Alles, alles Liebe für Dich, bis zum nächsten Mal,

deine
Sandra aus Emmendingen
Liebe Sylvi,

die besinnliche (aber auch recht stressige) Weihnachtszeit ist nun vorbei und nun wird es allerhöchste Zeit für ein Feedback, denn kurz vor Weihnachten durfte ich wieder unvergesslich tolle Stunden bei Dir und Jahwe in Eurem schönen Märchenwald verbringen.

Schon vor diesem Treffen erzähltest Du mir, dass Du etwas Neues anbietest. Ich bin von Natur aus schon mal ein recht neugieriger Mensch und somit war ich sehr gespannt, was mich da so erwartet. Es musste etwas Gutes sein, das war mir schon im Vorfeld klar, denn ich kenne Dich nun schon seit fünf Jahren und daher weiß ich, dass Du nur erprobte Dinge, die sich wirklich bewährt haben und Positives bewirken, in Deiner Praxis anbietest. Auf Deiner Homepage war über das "Neue" zu lesen und in einem Feeback wurde ebenfalls sehr positiv über das "Bild der Zukunft", welches man sich in Gedanken malen darf, berichtet.

Die Weihnachtszeit ist ja auch mit etwas Spannung verbunden und so war ich also gespannt wie ein Flitzebogen, als Du mir nach einer Stärkung alles ganz ausführlich erklärtest. Ich bin noch immer überwältigt, was Du da in absolut mühevoller Kleinarbeit geschaffen hast und uns nun als Geschenk zur Verfügung stellst. Ja, dieses "Neue" ist ein Geschenk, passend zur Weihnachtszeit, aber nicht nur für die Weihnachtszeit gedacht, sondern wann immer man sich selbst etwas Gutes tun möchte und an "seinem Bild" arbeiten möchte. Hierbei hilfst Du, dass man sich mit seinem "Höheren Selbst" in Verbindung setzt und Dinge sieht sowie spürt, die kein anderer Mensch in dieser Intensität sehen und spüren kann. Mit Hypnose oder dergleichen hat dies absolut nichts zu tun. Man setzt sich entspannt hin, legt die Hände auf den Bauch und dann fängst Du zu sprechen an. Zuerst kommt Deine Frage, woran man ganz spontan denkt. In dem Moment ist das Ego ganz ausgeschaltet, man kann also auch ganz spontan antworten und sich dieses Thema mit Deiner Hilfe anschauen. Man geht zurück an den Ort, an dem zu einem bestimmten Zeitpunkt genau dieses Problem entstand. Es zeigt sich ein Bild, welches wie auf einer Leinwand dargestellt wird und welches man in Gedanken übermalen und neu gestalten kann. Wie man durch eine Meditation geführt wird, so führst Du durch diese Thematik. Worte haben eine immense Kraft. Sie können verletzend sein, sie können heilsam sein. Deine Worte waren sehr heilsam, Du stelltest Fragen, führtest zur Problematik und ich durfte sehen und spüren. Vor allem durfte ich mir mein neues Bild in Gedanken malen. Ich bestimmte die Farben meines Bildes und ordnete sie entsprechend an. Die beteiligten Personen wurden integriert, aber auch wichtige Symbole. Ich konnte sehen, was in einem Jahr und was in etwa fünf Jahren sein kann. Nach der Bearbeitung des Themas war ich wieder voll da, allerdings macht es schon ziemlich müde, denn ich persönlich war richtig tief drin. Aber hinterher konnte ich ja in einer sanften Meditation entspannen und obendrein noch Deine positiven Energien spüren.

Das Bild ist manifestiert. Es ist immer da - ich habe es vor meinem inneren Auge und kann es jederzeit verändern und ergänzen. Es ist wunderbar, ein ganz großes, kostbares Geschenk. Beim nächsten Besuch in Deiner Praxis kann entweder dieses Bild weiter bearbeitet oder aber ein Bild zu einem anderen, ebenfalls wichtigen, Lebensthema erstellt werden.Â

Deine neue Methode ist für mich persönlich einzigartig, diese tolle Erfahrung kann einem niemand mehr nehmen. Es ist schwer, das alles so richtig zu beschreiben, ich habe es ja bereits versucht, aber erst wenn man es selbst erlebt hat, begreift man, welch kostbares Geschenk, egal zu welcher Jahreszeit, man da von Dir bekommt. Diese Erfahrung würde ich persönlich als unbezahlbar bezeichnen. Auch in dieser Hinsicht bist Du wahrlich von den Engeln geführt nd auch wenn ich mich in jedem Feedback wiederhole, Du bist selbst ein Erdenengel.

Wieder einmal bin ich Dir unendlich dankbar. Für diesen tollen Tag im Schwarzwald mit dieser einzigartigen neuen Methode, aber auch für Deine Begleitung im für mich extrem schwierigen Jahr 2013. Du hast mich immer wieder aufgebaut, mir auch ab und zu den Kopf gewaschen (war nötig), mir geduldig zugehört und super wertvolle Tipps sowie Ratschläge gegeben. Durch Dein Auffangen und Aufrichten, verbunden mit Deinen positiven Energien, konnten viele negative Geschehnisse transformiert werden, es konnte einiges aufgelöst und bearbeitet werden und ich konnte an Kraft und Stärke gewinnen sowie an gewissen Problemen reifen und wachsen. Danke, dass Du auch konsequent auf gewissen "Hausaufgaben" bestanden hast, dass Du mir nicht nach dem Mund geredet hast, sondern immer die Dinge beim Namen nanntest (auch wenn ich einiges manchmal erst einmal sacken lassen und verarbeiten musste).

Für all Deine Mühen (es war nicht immer einfach mit mir) danke ich Dir aus tiefstem Herzen, liebe Sylvi. Von ganzem Herzen wünsche ich Dir und Jahwe jetzt einen guten Rutsch in das Jahr 2014. Für das neue Jahr möchte ich Dir weiterhin viel Kraft und Gesundheit sowie alles erdenklich Gute wünschen. Mögen sich all Deine Wünsche und Träume erfüllen und mögen alle guten Engel stets an Deiner Seite sein.

Nochmals Tausend Dank, alles Liebe und eine ganz feste Umarmung.

Viele liebe Grüße an Dich und Jahwe von eurer
Kerstin aus Bad Belingen
Hallo Sylvia,

Du weisst ja, ich bin ein ziemlich ungeduldiger Vogel. Doch dieses mal hab ich mich streng an Deine Worte gehalten. Den letzten Kontakt hatten wir im Januar 2013. Damals sagtest du ich solle ruhig bleiben und die Zeit für mich arbeiten lassen. Das habe ich getan, bis zum jetzigen Zeitpunkt, und was ist passiert? Es ist wieder einmal so gekommen, wie Du es voraus gesagt hast.

D A N K E Sylvia

Somit bin ich nun wieder einen Schritt weiter gekommen. Und was habe ich gelernt?
Ruhig bleiben, Geduld üben und die Zeit für dich arbeiten lassen.

Liebe Sylvia, auf diesem Wege möchte ich Dir noch einmal DANKE sagen. Nun freue ich mich auf einen weiteren Termin bei Dir. Bis dahin alles Liebe und Gute Verschneite Grüsse us dä Schwiiiz
Dani aus Schaffhausen
Liebe Sylvia,

Nun ist es endlich an der Zeit, dass ich Dir einen feedback schreibe, denn Du begleitest mich mit meinen diversen Problemen schon viele Monate. Deine heilenden Hände sind Balsam für alle Schmerzen und - sei es Rheuma, Zahnschmerzen wegen schlechtem Zahnfleisch, Rückenbeschwerden oder sonstige alltägliche Gebrechen, sie verschwinden schon nach wenigen Behandlungen, ja in der Regel schon nach einmaligem Besuch bei Dir. Und wenn man, aus beruflichen Gründen, mal nicht zu Dir kommen kann, überträgst Du Deine Energien via Telefon und dies nicht minder erfolgreich wie in Deiner Praxis. Ich danke Dir, liebe Sylvia herzlichst für die unermüdliche Geduld, die Du mit mir hast, für Deine stets aufmunternden und lieben Gespräche - kurz einfach für alles. Bleib so wie Du bist, nämlich ein echter Erdenengel.
Franziska aus Überlingen
Liebe Sylvia,

vielen, vielen Dank für deine unvergleichbare Hilfe! Meine nahe zu chronischen Magenschmerzen sind entgültig weg, und seitdem Handauflegen auch nicht mehr wieder gekommen! Ich bin so froh, dass ich dich gefunden habe, und du mir den Weg der bedingungslosen Liebe zeigst. Ich habe durch dich viel gelernt - vor allem über mich selbst. Du bist einfach Weltspitze und deine heilenden Energien purer Balsam für die Seele! Es ist immer wieder ein Erlebnis bei dir zu sein. Ich freue mich darauf, dich bald wieder zu sehen!

Ganz ganz viele liebe Grüsse an dich und die Bären
Ina aus Villingen
Hallo Frau Stengert,

zuerst einmal ein frohes neues Jahr! Ich wünsche Ihnen ebenfalls ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr.

Und dann wollte ich mich noch einmal ganz herzlich für Ihr Buch bedanken! Das war das offenste und ehrlichste Buch das ich jemals über Spiritualität gelesen habe. Mein ganz großes Kompliment. Sowohl zu Ihrem Lebensweg und die Art wie Sie Ihr Schicksal angenommen haben, aber auch zu Ihrem Schreibstil. Anfangs fand ich den etwas unorthodox aber genau das macht das Buch so unvergleichlich und authentisch.

Teilweise war es mir sogar peinlich Ihre Not mitzuerleben so nah ist man als Leser in Ihr Schicksal eingebunden. Das ist ein wirklich großartiges Buch, Frau Stengert.

Ganz herzliche Grüße,
Sascha aus Mühlheim/Ruhr
Hallo Sylvia,

als Allererstes möchte ich mich für Deine Unterstützung bedanken. Ohne Dich hätte ich das nicht so gut überstanden.

Vor gut einem Jahr erzählte mir meine Tochter von Dir und ich dachte, wo war sie jetzt nun wieder. Kurze Zeit später lernte ich Dich persönlich kennen. Danach machte ich mir so meine Gedanken und entschied mich, gewisse Dinge in meinem Leben in Ordnung zu bringen. Ich meldete mich für einen Termin bei Dir an mit dem Thema "Loslassen". Nach meinem Besuch bei Dir ging es mir von Tag zu Tag besser.

Während der Behandlung spürtest Du, dass auch bei meiner Schulter etwas nicht in Ordnung war. Du übertrugst mir Deine positiven Energien und bei meinem nächsten Arztbesuch zeigten die Entzündungswerte eine deutliche Verbesserung von 220 auf 160. Ich war überglücklich.

Wenige Wochen später hatte ich einen Termin beim Frauenarzt und seine Diagnose ließ eine Welt für mich zusammenbrechen. Bei der Untersuchung wurde festgestellt, das die Knoten, die ich an der Brust hatte, sich vergrößert hatten. Zum Glück hatte ich anschließend einen Termin bei Dir und ich erzählte es Dir. Du fingst mich auf, mit den Worten keine Angst das wird schon werden. Erneut legtest Du mir die Hände auf und ein warmes wohliges Gefühl durchströmte meinen Körper. In den kommenden Woche machten wir weitere Termin aus und erneut ließen wir Dinge aus meiner Vergangenheit los. Danach fühlte ich mich ausgeglichener, die Ängste waren weg. Weitere Behandlungen folgten und einen Tag vor dem CT war ich wieder bei Dir. Erneut sagtest Du: Hab keine Angst, es wird alles gut! Nun kam der Tag mit dem CT, die Diagnose: Der Tumor ist geschrumpft und praktisch nicht mehr sichtbar. Ich war überglücklich und konnte es fast nicht glauben.

Liebe Sylvia, vielen, vielen Dank dafür. Wir werden auf jeden Fall weiter arbeiten und ich freue mich jetzt schon darauf.

Liebe Grüße
Christa aus Baden-Baden
Meine liebe Sylvia,

Seit vielen Jahren litt ich unter einer, immer wieder auftretenden und manchmal so schlimm werdenden und schwer erträglichen, Neurodermitis an beiden Händen und Ellenbogen. Risse, Schmerzen, manchmal fast zum Verzweifeln und eine - auch für meine Mitmenschen nicht gerade ansehnliche - Sache. Kein Dermatologe und die ganze chemische Industrie brachten einen anhaltenden Erfolg. Durch eine Freundin bin ich auf Dich gestossen - was für ein Segen! Nach einem Besuch bei Dir im Mai diesen Jahres stellte sich schon nach kurzer Zeit eine wesentliche Besserung ein. Ich weiss, dass Du mich danach noch des öfteren "von Ferne" weiterbehandelt hast und heute, nach nicht einmal einem halben Jahr bin ich völlig geheilt. Endlich kann ich meine Hände wieder zeigen, ohne dass ich mich derentwegen schämen muss, einfach unbeschreiblich!!!! Ich bin meiner Freundin unendlich dankbar, dass sie mich zu Dir geführt hat und Dir danke ich aus ganzem Herzen, Du lieber Erdenengel, für das, was Du bei mir vollbracht hast. Ich kann Dich mit gutem Gewissen aufs Wärmste weiterempfehlen. Kontaktiert Sylvia, auch mit allem anderen, was Euch auf der Seele liegt oder Euch an Krankheiten anhaftet und - ihr werdet mit Sicherheit Heilung erfahren.

Noch einmal vielen herzlichen Dank. Die Engel mögen Dich beschützen. Deine
Silvana aus Lugano
Gottes Spiel oder mein Weg in die Spiritualität

Liebe Frau Stengert,

ich habe das Buch nicht selbst gekauft, nein, es wurde mir von einem Erdenengel geschenkt. Als ich es auspackte und den Titel las, wußte ich nicht so recht, was ich damit anfangen soll. Dann habe ich es gelesen, nicht nur gelesen, im Gegenteil wahrhaftig verschlungen, Seite um Seite und in kürzester Zeit war ich am Schluss angelangt.

Chapeau Frau Stengert, dass Sie den Mut hatten, Ihren offensichtlich schwierigen spirituellen Weg so ehrlich in einem Buch zu veröffentlichen! Ich habe mich darin des öfteren selbst wiedergefunden und bin überzeugt, dass es vielen Leserinnen und Lesern genauso gehen wird.

Das Buch ermutigt spirituelle Menschen in einer so ehrlichen Sprache, den begonnenen Weg bis ans Ende zu gehen, nämlich bis ins Licht und zur Liebe. Eine sehr lehrreiche und äusserst spannende Literatur wird uns in dieser heute so hektischen und nur auf Geld und Erfolg ausgerichteten Zeit mit diesem Buch präsentiert.

Herzliche Grüße aus der Schweiz
Frau St. aus St. Gallen
Liebe Sylvia,

gestern durfte ich wie schon oft Deine grenzenlose Liebe und Dein Einfühlvermögen erneut erfahren. Deine Begleitung war sensationell und hat mir den Schritt um vieles erleichert den ich gehen durfte - besser noch "musste". Für mich war die Erfahrung die ich machte, wie ein Deschawü. Ganz unverschönt und in Ehrlichkeit, wie ich Dich immer wieder erlebe - gingst Du mit mir hindurch. Meine Bitte Dich ich an Dich richtete, war für Dich selbstverständlich und ohne wenn und aber warst Du dabei. Sagtest mir wo es hängt und den Ausgang - wir werden sehen:-). Ganz egal wie es kommt. Es wird für mich das Beste vom Besten sein.

Ach Du (das bayerische Weiberl hat grad a paar Slangschwierigkeiten:-)) mir fällt es immerzu schwer, die passenden Worte zu finden. Schlussendlich stelle ich doch fest - es gibt sie nicht "wirklich". Es ist einfach ein Gefühl das ich bei und in mir trage - Dich als Begleiterin in meinem Leben zu haben. Tausend Dank dafür!!! Ich halte Dich auf dem Laufenden:-))).

Es grüsst Dich ganz lieb + ein Knuddeli für Dich und die 2 Bären
Marion aus Eslarn
Liebe Sylvia,

Letztes Wochenende bei Dir, sprach ich über meine Gefühle und stellte eine Frage an meinen Freund. Die stahlenden Augen meines Freundes waren Antwort genug.

Jetzt sind wir wieder Zuhause, jeder in seiner Wohnung und jeder geht seiner Beschäftigung wieder nach. Ich könnte jetzt ausführlich berichten wie es weiterging, aber ich will es auf den Punkt bringen.

Mein Freund sprach mit mir... und er sagte einfach ja! Diesmal konnte ich es nicht glauben. Hatte ich richtig gehört. War dies ein Heiratsantrag? Ich mußte nochmal bei Ihm nachhacken, aber es blieb beim Ja!

Was soll ich sagen. Ein Datum wurde schon gefunden. Gemeinsame Wohnungssuche geplant, Kinderwunsch besprochen und es steht nichts mehr im Weg. Wir freuen uns beide auf einen nun gemeinsamen Weg. Was doch so eine Partnerberatung ausmacht.... Liebe Sylvia, ich kann mich nur noch auf eine Art bei Dir bedanken. Bitte sei unser Trauzeuge.

Liebe Grüße
Lenka aus Waiblingen

Ich bin jetzt erreichbar.
📞 07721 / 404450

Rufen Sie mich einfach zum normalen Festnetztarif an und wir sprechen miteinander.